Erasmus: W & W verkauft niederländische Versicherungstochter

Erasmus
W & W verkauft niederländische Versicherungstochter

dpa-afx STUTTGART. Der Bauspar- und Versicherungskonzern Wüstenrot und Württembergische (W & W) hat sich von seiner niederländischen Tochter Erasmus getrennt. Die Erasmus-Versicherung (Rotterdam) wurde rückwirkend zum 1. Januar an die niederländische Delta Lloyd-Gruppe (Amsterdam) verkauft, teilte die W & W AG am Donnerstag in Stuttgart mit. Die niederländischen Kartellbehörden müssten der Transaktion noch zustimmen. Der Kaufpreis wurde nicht genannt.

Die Trennung von Erasmus entspricht der Ankündigung, sich im Zuge des Zukunftsprogramms "W & W 2009" von allen Beteiligungen zu trennen, die nicht der neuen Strategie entsprechen. Der Stuttgarter Finanzkonzern will Wachstum, Rentabilität und Effizienz steigern.

Die Erasmus Groep B.V. war 1990 von der Württembergischen Versicherung übernommen worden. Der niederländische Schaden- und Lebensversicherer schrieb längere Zeit rote Zahlen und wurde 2004 in die Gewinnzone gebracht. Erasmus habe 2006 mit 254 Mitarbeitern die Beitragseinnahmen um rund zehn Prozent auf etwa 250 Mill. Euro gesteigert, hieß es.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%