Landesbank: LBBW übernimmt Depotgeschäft von NordLB

Landesbank
LBBW übernimmt Depotgeschäft von NordLB

Die LBBW baut ihr Depotgeschäft aus – und übernimmt die Sparte von der NordLB. Damit will sie sich den Platz an der Spitze sichern.
  • 0

FrankfurtDie LBBW baut ihr Depotgeschäft deutlich aus. Dafür übernimmt die größte deutsche Landesbank die entsprechenden Aktivitäten von der NordLB, wie beide Seiten am Mittwoch mitteilten. Angaben zum Preis machten sie nicht. Im Kern geht es um die Verwahrfunktion für Publikums- und Spezialfonds. Bekommt der Deal die Zustimmung der Kunden und der Kartellwächter, steigert die LBBW ihr Depotbankvolumen auf über 80 Milliarden Euro von derzeit 50 Milliarden.

Schon jetzt zählt sie nach eigenen Angaben zu den zehn führenden Anbietern auf dem deutschen Markt.

Das Depotgeschäft ist risikoarm und liefert stabile Erträge. Es rechnet sich allerdings nur, wenn bestimmte Größenordnungen erreicht werden. Die NordLB wollte hier nicht weiter investieren, wie Vorstand Hinrich Holm erklärte. Stattdessen wolle sich sein Haus lieber auf das Direktgeschäft mit Kunden konzentrieren.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Landesbank: LBBW übernimmt Depotgeschäft von NordLB"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%