Mehr Kreditanträge: Ausfallrate bei Countrywide steigt

Mehr Kreditanträge
Ausfallrate bei Countrywide steigt

Die größte US-Hypothekenbank Countrywide hat im Dezember mehr Kredite finanziert als im Vormonat. Zugleich stieg jedoch auch die Zahl der Schuldner, die mit Raten in Rückstand kamen, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte.

HB NEW YORK. Die Ausfallrate lag den Angaben zufolge bei 7,2 Prozent nach 6,52 Prozent im November. Auch wurden mehr Zwangsversteigerungen eingeleitet als im Vormonat.

Am Dienstag waren die Aktien des Kreditinstituts nach Gerüchten über eine bevorstehende Insolvenz um mehr als ein Viertel eingebrochen. Die Bank erklärte, die Gerüchte entbehrten jeder Grundlage. Wie andere US-Hypothekenfinanzierer auch ist Countrywide wegen der Immobilienkrise in Schwierigkeiten geraten. Wegen steigender Zinsen und fallender Häuserpreise wurden immer mehr Schuldner zahlungsunfähig. Viele Banken mussten deswegen Milliardenbeträge abschreiben.

Insgesamt gab Countrywide Hypotheken von 23,4 Mrd. Dollar aus, das Volumen lag damit um ein Prozent über dem von November. Das Kreditgeschäft habe sich im vierten Quartal besser entwickelt als erwartet, hieß es. "Das Management ist zufrieden mit den Fortschritten, die wir bei der Positionierung der Firma im derzeitigen schwierigen Marktumfeld erreicht haben", sagte der für das operative Geschäft zuständige David Sambol.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%