Strategiewechsel: HSH Nordbank geht eigenständig ins Ringen um die LBB

Strategiewechsel
HSH Nordbank geht eigenständig ins Ringen um die LBB

dpa-afx HAMBURG. Die HSH Nordbank will sich eigenständig für die zum Verkauf stehende Landesbank Berlin bewerben. "Wir werden offiziell unser Interesse bekunden", sagte Vorstandschef Hans Berger der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Montagausgabe). Ursprünglich wollte sich die HSH Nordbank lediglich an der Offerte der Sparkassen-Organisation beteiligen. Berger begründet den Strategiewechsel damit, dass der öffentlich-rechtliche Bankenverbund nicht einheitlich und gemeinschaftlich in Berlin antrete.

Einzelne Landesbanken wie die LBBW und die Bayernlb haben angekündigt, eigene Angebote abzugeben. "Damit hat sich auch die Ausgangslage für die HSH Nordbank geändert", sagte Berger. Einen Konsortialpartner habe die Bank nicht.

Die Frist für offizielle Interessenbekundungen für die Landesbank Berlin läuft Montagmittag ab./

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%