Teuerste Immobilie der Welt: HSBC versilbert Konzernzentrale

Teuerste Immobilie der Welt
HSBC versilbert Konzernzentrale

Europas größte Bank nach Marktkapitalisierung, die HSBC Holdings, will ihre Konzernzentrale in Londons Bankenviertel Canary Wharf verkaufen. Mit einem geplanten Erlös von 1 Mrd. britische Pfund (rund 1,5 Mrd. Euro) wäre das 45-stöckige Hochhaus das teuerste Bürogebäude in Großbritannien.

HB LONDON. Der Immobilienverwalter von HSBC teilte am Samstag mit, dass HSBC das Gebäude weiterhin als Konzernzentrale nutzen will. Die Bank wolle das Gebäude für 15 Jahre mieten; bei einer Miete von rund 45 Mill. Pfund je Jahr.

Tony McCurley, Executive Director bei CB Richard Ellis Group Inc (CBRE), sagte, er werde am Montag das Objekt ausschreiben. mögliche Käufer seien Institutionen, internationale Immobilienkonzerne und Privatinvestoren.

HSBC ist das zweite Unternehmen, das sein Londoner Büro verkaufen und mieten möchte. Swiss Re plant, ihr Londoner Hochhaus 30 St. Mary Axe zu verkaufen. Das von Stararchitekt Norman Foster entworfene Gebäude ähnelt einer langgezogenen Ellipse und gilt als eines der markantesten Gebäude in London.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%