Thomas Mang kritisiert NordLB-Pläne: Sparkassen gegen Börsengang

Thomas Mang kritisiert NordLB-Pläne
Sparkassen gegen Börsengang

Der Sparkassenverband Niedersachsen (SVN) hat den Vorstand der NordLB zurückgepfiffen. „Wir erteilen Überlegungen eines Börsengangs oder eines Private-Equity-Einstiegs bei der NordLB eine eindeutige Absage“, erklärte SVN-Präsident Thomas Mang am Mittwoch in Hannover.

HANNOVER. Der Auslöser dieser Äußerungen liegt bereits einige Wochen zurück. Damals hatte der stellvertretende Vorstandsvorsitzende der NordLB, Gunter Dunkel, die Börsenfähigkeit des Instituts innerhalb von fünf Jahren in Aussicht gestellt – ähnlich wie die HSH Nordbank, die für das Jahr 2008 ihren Börsengang plant.

„Wenn die NordLB Kapitalbedarf haben sollte, stehen die Sparkassen bereit“, sagte Mang. Dafür sei ein Börsengang nicht nötig. Der SVN hält gemeinsam mit den Sparkassen Sachsen-Anhalts und Mecklenburg-Vorpommerns die Hälfte der NordLB-Anteile.

Deutliche Worte fand Mang auch zu dem laufenden Bieterwettbewerb um die Landesbank Berlin Holding AG (LBB). Unter den insgesamt 19 Interessenten befinden sich auch vier Landesbanken – HSH Nordbank, BayernLB, Landesbank Baden-Württemberg und WestLB – sowie der Deutsche Sparkassen- und Giroverband (DSGV).

Der SVN mit seinen 46 Sparkassen unterstützt die Offerte des DSGV und gab am Mittwoch eine Finanzierungszusage über 356 Mill. Euro. Dies entspricht einem Anteil von knapp neun Prozent an der Summe von vier Mrd. Euro, die die Sparkassen für das DSGV-Gebot aufbringen sollen. Kaum eine Landesbank dürfte allein in der Lage sein, den Kaufpreis für die LBB zu stemmen. Daher halten es Beobachter für wahrscheinlich, dass sich Landesbanken Finanzinvestoren als Partner suchen.

„Wie auch immer geartete Mischformen mit ausländischen Investoren als Beteiligte an Unternehmen der Sparkassen-Finanzgruppe sind mit uns Niedersachsen nicht zu machen“, stellte Mang klar. Auch wenn manche Beobachter diese Sichtweise für „puristisch oder gar rückständig“ halten sollten, „wir in Niedersachsen und damit auch ich persönlich stehen für einen klaren Sparkassengedanken", unterstrich der SVN-Präsident.

Nach wie vor ist Mang optimistisch, dass sich die NordLB und die Stadt Braunschweig auf eine Lösung im Sparkassenstreit verständigen können. Aus historischen Gründen nimmt die NordLB mit der Braunschweigischen Landessparkasse die Funktion einer Sparkasse im Braunschweiger Land dar. Doch die Stadt Braunschweig pocht auf die Gründung einer rechtlich selbstständigen Sparkasse, was die NordLB ablehnt. „Eine Lösung ist nur unter dem Dach der NordLB vorstellbar“, betonte Mang. Ansonsten wäre das Rating der NordLB in Gefahr.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%