US-Bank: Wachovia verbucht Rekordgewinn

US-Bank
Wachovia verbucht Rekordgewinn

Im vierten Quartal des vergangenen Jahres hat die viertgrößte US-Bank ihren Gewinn um 18 Prozent gesteigert. Wachovia hat dabei auch vom verbesserten Kredit-Geschäft profitiert.

HB NEW YORK. Der Reingewinn sei Quartal auf 1,71 Mrd. Dollar oder 1,09 Dollar je Aktie gestiegen, teilte die Bank am Donnerstag vor Börsenbeginn mit. Unter Herausrechnung von Fusions- und Restrukturierungskosten betrug der Gewinn 1,11 Dollar je Aktie und traf damit die Erwartungen der Analysten. Die Einnahmen stiegen um sieben Prozent auf 6,56 Mrd. Dollar und lagen damit unter erwarteten 6,73 Mrd. Dollar.

Die Ausgaben stiegen auf 4,18 Mrd. Dollar, neun Prozent mehr als im Vorjahr. Wachovia führte dies unter anderem auf gestiegene Personalkosten zurück. Firmenchef Ken Thompson hatte Kostensenkungen angekündigt, will aber zugleich die bestehenden Geschäfte ausweiten und auf neue Märkte vordringen. Für das Gesamtjahr wies Wachovia einen Gewinn von 6,64 Mrd. Dollar oder 4,19 Dollar je Aktie aus.

Thompson zeigte sich mit den Zahlen zufrieden. „Wir sind stolz auf unseren Rekordgewinn im vierten Quartal und das vierte Jahr in Folge mit prozentual zweistelligen Zuwachsraten trotz gestiegener Finanzierungskosten und dem Druck auf die Margen.“ Er sei zuversichtlich, dass die Ziele für ein künftiges weiteres Wachstum auch erreicht werden können.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%