US-Kreditversicherer: Hypo Real Estate drohen weitere Lasten

US-Kreditversicherer
Hypo Real Estate drohen weitere Lasten

Auf die heftig gebeutelte Hypo Real Estate (HRE) könnten Analysten zufolge wegen der Krise bei den US-Kreditversicherern weitere Probleme zukommen. Das Unternehmen verfüge kaum noch über einen finanziellen Puffer, um etwaige weitere Abschreibungen aufzufangen. Die Krise bei den Monolinern könnte sich indes auf weitere deutsche Kreditinstitute ausweiten.

FRANKFURT. Sal. Oppenheim beispielsweise schätzt den Bestand abgesicherter Anleihen bei der HRE nach dem Kauf des Staatsfinanzierers Depfa auf 20 bis 25 Mrd. Euro. Bei einer Abwertung von lediglich fünf Prozent drohten rund 1,25 Mrd. Euro Wertberichtigungen, urteilt Analyst Thomas Stögner. Angesichts der angespannten Kapitalausstattung bleibe in diesem Fall fast nur noch eine Kapitalerhöhung, um eine Herabstufung der Bank durch die Rating-Agenturen zu verhindern. "Es gibt kaum noch einen Puffer für weitere Abschreibungen oder sonstige negative Effekte, die das Kapital schmälern würden", heißt es.

"Aus heutiger Sicht und unter den gegebenen Umständen sind wir selbst bei potenziellen Down-grades von Monolinern komfortabel mit der Qualität der unterliegenden Assets", erklärte die HRE am Abend. Das Institut äußerte sich jedoch nicht zur Größe des abgesicherten Portfolios, etwaigen Abschreibungen und der Option einer Kapitalerhöhung. Letztere hatte HRE-Chef Georg Funke vergangene Woche noch kategorisch ausgeschlossen. Mit 5,5 Prozent lag die Kernkapitalquote zuletzt auf einem eher niedrigen Niveau.

Hintergrund sind die Probleme bei US-Bondversicherern wie Ambac oder MBIA. Diese so genannten Monoliner verleihen ihre hohen Bonitätsnoten gegen Gebühr an Schuldner wie US-Kommunen, so dass sich diese günstiger refinanzieren können. Allerdings stößt das Modell angesichts der Finanzkrise mehr und mehr auf Skepsis. Fitch senkte vor wenigen Tagen das Ambac -Rating um zwei Stufen. Anderen Häusern droht ähnliches - mit entsprechenden Konsequenzen für die ursprünglich abgesicherten Papiere.

Seite 1:

Hypo Real Estate drohen weitere Lasten

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%