Veränderung der Gesetzeslage: Volksbanken liebäugeln mit Sparkassen

Veränderung der Gesetzeslage
Volksbanken liebäugeln mit Sparkassen

Sollte die Politik durch Veränderung der Gesetzeslage Übernahmen von Sparkassen durch Volksbanken ermöglichen, wäre das Interesse auf genossenschaftlicher Seite beachtlich. Fusionsangebote würden wahrscheinlich nicht lange auf sich warten lassen.

FRANKFURT. Sollte die Politik durch Veränderung der Gesetzeslage Übernahmen von Sparkassen durch Volksbanken ermöglichen, wäre das Interesse auf genossenschaftlicher Seite beachtlich. Zwar liegen aufgrund des bisherigen Verbots noch keine konkret vorbereiteten Übernahmepläne in den Vorstands-Schubladen. Da allerdings manch eine Volksbank schon heute eng mit der Sparkasse am Ort zusammenarbeitet, würden Fusionsangebote wahrscheinlich nicht lange auf sich warten lassen, sollte die Politik den Weg ebnen.

„Wenn Anteile der Taunus-Sparkasse zur Verfügung stünden, wären wir klar interessiert“, sagt der Vorstandsvorsitzende der Frankfurter Volksbank, Hans-Joachim Tonnelier. „Allerdings ist die Frage zurzeit nicht aktuell.“ Schon jetzt kooperiert sein Institut mit der Taunus-Sparkasse sowie der Sparkasse Hanau, mit der es elektronische Filialen betreibt.

Der Vorsitzende des Bundesverbands der Volks- und Raiffeisenbanken (BVR), Christopher Pleister, hatte die Diskussion in der vergangenen Woche angestoßen. Zum Thema Sparkassen-Privatisierung hatte Pleister erklärt, der Verband wolle unternehmerische Chancen nutzen, sollte die Politik durch Gesetzänderungen Sparkassen-Übernahmen ermöglichen.

Seite 1:

Volksbanken liebäugeln mit Sparkassen

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%