Vorläufige Zahlen: Postbank 2007 mit Milliardengewinn

Vorläufige Zahlen
Postbank 2007 mit Milliardengewinn

Die Postbank hat im vergangenen Jahr laut Finanzchef Marc Heß trotz Belastungen aus der Finanzkrise ihr Ergebnis gesteigert. An der Börse grenzte die Aktie ihre Verluste nach den Äußerungen ein.

HB FRANKFURT. Der Gewinn vor Steuern werde nach vorläufigen Zahlen "knapp über einer Milliarde Euro" liegen, sagte Postbank -Finanzchef Marc Heß am Montag. 2006 kam das zur Deutschen Post gehörende Geldhaus auf gut 940 Millionen Euro.

Die Abschreibungen auf US-Ramsch-Hypotheken hätten im vierten Quartal leicht unter dem Niveau vom dritten Quartal gelegen, als die Postbank 61 Millionen Euro wertberichtigt hatte, sagte Heß.

Er bestätigte damit Prognosen von Anfang Dezember. Nach Stand von Ende September ist Deutschlands größte Filialbank mit einem Volumen von rund 800 Millionen Euro im US-Markt für bonitätsschwache Hypothekendarlehen (Subprime) engagiert.

Zusätzlich zu den Subprime-Belastungen schlugen sich Heß zufolge Kosten für ein Effizienzprogramm im Gewinn nieder. Diese summierten sich 2007 auf 110 Millionen Euro.

Die Geschäftszahlen für das vergangene Jahr und Details zu ihrem US-Engagement will die Postbank am 5. März vorlegen. An der Börse grenzte die Aktie der Postbank nach den Äußerungen von Heß ihre Verluste ein. Das Papier ging mit einem Minus von knapp acht Prozent aus dem Handel, während der Dax 7,2 Prozent nachgab und damit seinen größten Tagesverlust seit den Anschlägen am 11. September 2001 verbuchte. Vor allem Finanzaktien standen unter Verkaufsdruck.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%