Wegen Libor-Skandal: US-Behörden jagen weitere europäische Banken > Kommentare Seite

Wegen Libor-Skandal
US-Behörden jagen weitere europäische Banken

Die US-Finanzmarktaufsicht verfolgt den Skandal um die Manipulation der Leitzinsen hartnäckig. Die britische Royal Bank of Scotland muss eine halbe Milliarde Euro Strafe zahlen. Doch weitere Geldhäuser werden folgen.
  • 0

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 7:30 bis 21 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

    Serviceangebote