Banken

_

Mehr Eigenkapital: DAB Bank bekommt 32 Millionen frisches Geld

Die Hypovereinsbank will ihrem Online-Broker mehrere Millionen zuschießen. Dazu möchte die Münchener Bank eine Kapitalerhöhung durchführen. Die Bank reagiere damit auf gestiegene aufsichtsrechtliche Anforderungen.

Die DAB-Bank im Laimer Würfel. Der Online-Broker bekommt mehr Geld. Quelle: DAB Bank
Die DAB-Bank im Laimer Würfel. Der Online-Broker bekommt mehr Geld. Quelle: DAB Bank

FrankfurtDie HypoVereinsbank schießt ihrem Online-Broker DAB Bank 32,8 Millionen Euro frisches Kapital zu. Die Münchener HVB zeichnet eine Kapitalerhöhung, bei der die neuen Aktien leicht über dem Aktienkurs ausgegeben werden, komplett, wie die DAB Bank am Dienstag mitteilte.

Anzeige

Ihre Beteiligung an der DAB steigt damit auf 81,4 von 79,5 Prozent. Die Kapitaldecke der DAB ist den Aufsehern offenbar zu dünn: „Die Bank reagiert auf gestiegene aufsichtsrechtliche und interne Anforderungen an den ökonomischen Kapitalverbrauch und das Risikodeckungspotenzial von Banken“, begründete die DAB Bank den Schritt. Mit der Kapitalerhöhung sei eine „adäquate Ausstattung mit Eigenkapital“ gesichert.

Rangliste Das sind die Topverdiener unter den Sparkassen-Chefs

  • Rangliste: Das sind die Topverdiener unter den Sparkassen-Chefs
  • Rangliste: Das sind die Topverdiener unter den Sparkassen-Chefs
  • Rangliste: Das sind die Topverdiener unter den Sparkassen-Chefs
  • Rangliste: Das sind die Topverdiener unter den Sparkassen-Chefs

Die HVB zahlt jeweils 3,96 Euro für 8,27 Millionen neue DAB-Aktien - eine Kapitalerhöhung um zehn Prozent. An der Börse ging der DAB-Kurs am Dienstag um 1,8 Prozent auf 3,85 Euro zurück.

  • Die aktuellen Top-Themen
Flughafenbetreiber: Spanien verschiebt Aena-Börsengang

Spanien verschiebt Aena-Börsengang

Die spanische Regierung verschiebt den wohl größten Börsengang in diesem Jahr in Europa. Die Erstnotiz des weltgrößten Flughafenbetreibers Aena sei dennoch weiterhin für den 12. November geplant.

British Airways und Iberia: Fluggesellschaften kappen Vermarktung über eDreams

Fluggesellschaften kappen Vermarktung über eDreams

Weil die Preisangaben nicht transparent genug seien, ziehen die Fluggesellschaften British Airways und Iberia ihre Angebote von drei Webseiten des Online-Reiseportals eDreams Odigeo zurück. Die Aktie bricht ein.

  • Business-Lounge
Business-Lounge: Die großen Auftritte der Entscheider

Die großen Auftritte der Entscheider

Premieren, Feste, Symposien oder Jubiläumsfestivitäten – es gibt viele Anlässe, bei denen die Größen aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft im Mittelpunkt stehen. Verfolgen Sie die Auftritte in Bildern.

Mit dem Jobturbo durchsuchen Sie mehr als 215.000 Stellenanzeigen  in 36 deutschen Stellenbörsen.
Diese Jobs suchen die Handelsblatt-Leser:
1. Ingenieur   6. Bauingenieur
2. Geschäftsführer   7. Marketing
3. Financial Analyst   8. Jurist
4. Controller   9. Volkswirt
5. Steuerberater   10. Designer