Gründerinnen-Studie 2014So ticken Deutschlands Unternehmerinnen

Was macht Deutschlands Unternehmerinnen erfolgreich? Wie arbeiten sie? Wo sehen sie ihre persönlichen Stärken und wie führen Sie ihre Mannschaft? Eine neue Studie, initiiert vom HVB-Frauenbeirat, zeigt spannende Fakten.

  • 3

    Kommentare zu " Gründerinnen-Studie 2014: So ticken Deutschlands Unternehmerinnen"

    Alle Kommentare

    Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

    • Was soll der mündige Leser von solchen Befragungen halten, die da im Gewand von Studien daherkommen? Immer deutlicher tritt zutage, dass bei sämtlichen Erfolgsmeldungen über unsere ach so erfolgreichen Frauen als Unternehmerinnen fast immer auf Selbsteinschätzungen der Befragtinnen basieren und immer ganz viel Meinungsmanipulation von Redakteurinnen mitschwingt, wenn unreflektiert aus Studien entnommen wird.
      Auch diese Befragung zeigt, das Gründerinnen zunächst sich selbst verwirklichen wollen und weniger davon getrieben sind, für die Gesellschaft dauerhaften Mehrwert zu etablieren.
      Tatsächlich steht heute auf der Visitenkarte von Unternehmerinnen immer noch vorwiegend "Shareholder" und selten "Chairman". Ausser der Bodyshop-Gründerin finden wir weltweit nirgendwo eine einzige Frau, die als Gründerin so etwas zustandegebracht wie z.B. ein Dietmar Hopp, ein Hasso Plattner o.ä. Und solange das der Fall ist, kann ich diese Erfolgsmeldungen über erfolgreiche Frauen nicht wirklich ernst nehmen.

    • (...)
      Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte achten Sie auf unsere Netiquette: „Nicht persönlich werden“ http://www.handelsblatt.com/netiquette

    • Beitrag von der Redaktion gelöscht. Bitte bleiben Sie sachlich.

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%