Ratgeber
So entkommen Sie dem Hamsterrad

Zeit ist ein knappes Gut in deutschen Büros. Arbeitnehmer müssen sich immer kräftiger abstrampeln, der Stressfaktor ist hoch. Wie Sie sich Freiheiten im Job bewahren und ihre Ziele neu definieren.
  • 1

DüsseldorfEs gibt Hunderte Bilder, die das moderne Büroleben treffend beschreiben. Aber kaum eines passt so ideal wie das Hamsterrad: Wir laufen und laufen und laufen im Zweifel noch ein wenig schneller, aber wirklich ankommen tun wir nicht. Kein Wunder also, dass auch Walter Zimmermann diese Metapher für sein neues Buch gewählt hat. Der Coach mit Schwerpunkt Management-Effizienz ist mit dem Bestseller „Mach endlich, was du willst!“ bekannt geworden. Nun gibt er in seinem neuen Buch „Raus aus dem Hamsterrad“ Tipps, wie man mehr Zeit und gleichzeitig mehr Erfolg gewinnen kann.

Das beginnt wenig überraschenderweise mit der Erkenntnis, dass man sich in einem Hamsterrad befindet. Also: zu wenig Zeit, zu viel Stress und kaum Privatleben. Es beginnt mit einem gedanklichen Ausstieg: Raus aus dem Automatismus und den Versuch starten, einen Blick von außen auf den eigenen Berufsalltag zu gewinnen. Denn bekanntlich hat ein Hamsterrad weder Anfang noch Ende. Da lohnt es sich doch, die persönlichen Ziele zu definieren und einen Weg zu finden, um sie zu erreichen. Gehen Sie ihre Optionen durch, rät Zimmermann. Man soll auf eine Leiter steigen und den Blick von oben wagen.

Und dann geht es darum, die beruflichen Ziele mit den privaten in Einklang zu bringen. „Was mache ich für mich?“, lautet der Titel einer Übung in dem Buch. Ein wichtiger Trick besteht darin, einfach auch mal „nein“ zu sagen. Doch das ist natürlich nicht so einfach. Hier Zimmermanns Tipps im schnellen Überblick:

Bei einer kritischen Prüfung seiner Tätigkeit dürfte sich beim Leser das Gefühl der Ernüchterung einstellen, glaubt der Autor. „Das meiste, was Sie machen, bringt nichts.“ Zimmermann rät dem Leser, die „zuverlässigen Beschleuniger“ zu entlarven. Also das „Du musst“ überprüfen.

Das ist vor allem deshalb wichtig, weil der Stressfaktor – inzwischen muss man das Wort Burnout-Gefahr in diesem Zusammenhang nennen – nur zum Teil von der Menge der zu leistenden Arbeit abhängt. Der wesentliche Unterschied liegt in dem Gefühl, wie sinnvoll die eigene Tätigkeit ist, wie sie das Unternehmen nach vorne bringt. Gibt es Erfolgserlebnisse?

Fazit: Zimmermanns Ratgeber ist launig geschrieben und an einem Abend locker zu lesen. Zu hohe Erwartungen sollte man aber nicht haben. Durch die Lektüre von 114 recht kurzen Seiten wird sich das Leben nicht verändern und neue Ideen werden dem geübten Leser solcher Ratgeber wohl auch nicht begegnen.

Bibliografie:

Walter Zimmermann

Raus aus dem Hamsterrad. Mehr Zeit - Mehr Erfolg - No Burnout

Kaltental im Allgäu, 2011

114 Seiten

Thorsten Giersch
Thorsten Giersch
Chefredakteur Business bei der Verlagsgruppe Handelsblatt / Geschäftsführer digital bei planet c

Kommentare zu " Ratgeber: So entkommen Sie dem Hamsterrad"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Das ganze Buch nachgeplappert und nix kapiert. Was für ein unglaublicher Bullshit. Meine schöne Zeit verschwendet!

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%