Stress in der Arbeitswelt: Jeder zweite Beschäftigte „hat Rücken“

Stress in der Arbeitswelt
Jeder zweite Beschäftigte „hat Rücken“

Stress bei der Arbeit kann körperliche und seelische Auswirkungen haben. 53 Millionen Arbeitstage sind 2012 aufgrund psychischer Störungen ausgefallen. Was der „Stressreport Deutschland 2012“ über die Arbeitswelt verrät.

  • 15

    Kommentare zu " Stress in der Arbeitswelt: Jeder zweite Beschäftigte „hat Rücken“"

    Alle Kommentare
    • Na wenigstens unseren völlig überarbeiteten Volks(ver)tretern kann das ja nicht passieren:

      http://www.abendblatt.de/region/niedersachsen/article119589241/Rueckenschmerzen-Paschedag-bestand-auf-A8-mit-Massagesitz.html

    • Wer hat denn Rücken? Ich rate mal: Diejenigen, die den ganzen Tag sitzen, im Büro, im Auto und auf der heimischen Couch, und für die Sport sowieso Mord ist. Als Folge verkümmert die Rückenmuskulatur und die Wirbelsäule macht irgendwann schlapp.

    • Wer hat denn Rücken? Ich rate mal: Diejenigen, die den ganzen Tag sitzen, im Büro, im Auto und auf der heimischen Couch, und für die Sport Mord ist.

    Serviceangebote