Trauer in Unternehmen Wenn der Kollege plötzlich stirbt

Wenn ein Mitarbeiter unerwartet aus dem Leben scheidet, erschüttert dies auch seine Kollegen. Doch der Umgang mit Trauerfällen fällt vielen schwer. Wie Unternehmen ihren Beschäftigten beim Trauern helfen können.
Kommentieren
Auch für die Kollegen ist es nicht leicht, wenn ein Mitarbeiter plötzlich stirbt. Quelle: dpa

Auch für die Kollegen ist es nicht leicht, wenn ein Mitarbeiter plötzlich stirbt.

(Foto: dpa)

MünchenWenn ein Mensch stirbt, ist das nicht nur für Familie und Freunde ein Schock. Auch am Arbeitsplatz erschüttert keine Nachricht die Mitarbeiter so sehr wie die vom Tod eines Kollegen. Viele Chefs reagieren hilflos. „Meist wird in Unternehmen über Tod nicht gesprochen. Denn eigentlich rechnet niemand so recht damit, dass in einem Betrieb jemand stirbt“, sagt Mechthild Herberhold, die Unternehmen im Umgang mit Trauerfällen berät.

Aber nach Zahlen des Statistischen Bundesamts starben 2012 mehr als 140 000 Menschen in Deutschland im Alter zwischen 25 und 65 Jahren durch Krankheiten, Unfälle oder Suizide - und damit im Alter der Berufstätigkeit.

„Der Tod sollte auch im beruflichen Umfeld kein Tabuthema sein“, rät der Theologe und Trauerbegleiter Norbert Mucksch. Vielen hilft es, über den Verstorbenen zu sprechen, sich zusammen mit Kollegen an ihn zu erinnern: Auch an seine Macken, an seine Sprüche in Konferenzen oder Vorlieben in der Kantine wie vier Löffel Zucker im Kaffee.

Das gemeinsame Gestalten einer Todesanzeige kann helfen, aus der Sprachlosigkeit herauszufinden. „Es geht darum, die Schockstarre zu überwinden und selbst zu agieren“, sagt Mucksch. Manchmal entstehen dabei kleine Kunstwerke, wie der Buch-Autor Christian Sprang weiß. Er sammelt seit Jahren ungewöhnliche Todesanzeigen und hat zusammen mit Matthias Nöllke drei Bücher dazu herausgegeben. „Todesanzeigen sind Romane in Kurzform“, sagt er über seine ungewöhnliche Sammlung.

In seinem dritten Buch „Ich mach mich vom Acker“ hat er ein Kapitel den Todesanzeigen mit Berufsbezug gewidmet. Unter der Überschrift „Sein Leben galt der Kartoffel“ liefern die Texte reichlich Beweise dafür, dass auch Todesanzeigen für Kollegen oder Chefs eine echte Herzensangelegenheit sein können.

„Dein Großer Wagen“, schrieben Mitarbeiter eines Mercedes-Autohauses zum Beispiel in der Todesanzeige an ihren verstorbenen Kollegen. „Wenn jetzt da oben im Sternenhimmel die Sterne des „Großen Wagen“ besonders hell leuchten, wissen wir hier unten, dass Du Dich darum gekümmert hast. Mit großen Wagen kennst Du Dich ja aus.“ Der Inhaber eines Zoo-Markts erhielt posthum das höchste Lob von seinen Mitarbeitern: „Er war Chef und Mensch zugleich.“

„Einen besseren Chef konnten wir uns nicht vorstellen“

Geht der Chef, gehen die Anleger

TOTAL S.A. ACTIONS AU PORTEUR EO 2,50

WKN
ISIN
FR0000120271
Börse
L&S

+0,10 +0,23%
+46,24€
Chart von TOTAL S.A. ACTIONS AU PORTEUR EO 2,50
Total
1 von 11

Christophe de Margerie, Total

Der Chef des französischen Mineralkonzerns Total, Christophe de Margerie, ist bei einem Flugzeugunfall am 20. Oktober in Moskau getötet worden. Das Geschäftsreiseflugzeug vom Typ „Falcon 50“ sei im Nebel beim Start mit Ziel Paris mit einem Schneeräumfahrzeug zusammengeprallt, teilten die russischen Behörden mit.

Die Total-Aktie gab zunächst ein Prozent nach, erholte sich dann aber wieder.

Plötzliche Todesfälle von Chefs können einen Konzern in ernsthafte Schwierigkeiten bringen. Wenn noch kein Nachfolger bereit ist oder der Chef eine Kultfigur im Unternehmen war, kann dies Anleger verschrecken. In den meisten Fällen stoßen Anleger Aktien ab, nachdem der Chef starb.

Quelle: Financial Times und Stanford University

Micronet Enertec Technologies

WKN
ISIN
Börse
NAS

0,00 0,00%
+1,13
Chart von Micronet Enertec Technologies
Micron
2 von 11

Steve Appleton, Micron Technologies

Am 3. August 2012 starb Steve Appleton, Chef des Mikrochipherstellers Micron Technologies, bei einem Flugzeugabsturz. Appleton war ein ausgebildeter Kunstpilot und verunglückte in seiner eigenen Maschine in der Nähe des Flughafens von Boise im US-Staat Idaho.

Der Handel mit Micron-Aktien wurde nach der Todesmeldung vorerst ausgesetzt. Nachdem der Handel wieder anlief, ging es für die Aktie um 2,8 Prozent nach unten.

Sigma-Aldrich

WKN
ISIN
Börse

Chart von Sigma-Aldrich
Sigma-Aldrich
3 von 11

Jai Nagarkatti, Sigma-Aldrich

Im September 2014 wurde der amerikanische Forschungsmaterialienhersteller Sigma-Aldrich vom deutschen Chemie- und Pharmakonzern Merck KGaA aufgekauft. Als Sigma-Aldrich noch selbstständig war, starb der Chef Jai Nagarkatti am 13. November 2010 an einem Herzinfarkt. Die Aktie gab ein Prozent nach.

MCDONALD S CORP. REGISTERED SHARES DL-,01

WKN
ISIN
US5801351017
Börse
L&S

+1,88 +1,47%
+128,73€
Chart von MCDONALD S CORP. REGISTERED SHARES DL-,01
McDonald's
4 von 11

Jim Cantalupo, McDonald's

Der McDonald's-Chef Jim Cantalupo starb am 19. April 2004 an einem Herzinfarkt im Alter von 60 Jahren. Noch am selben Tag wurde der Nachfolger bekannt: der bisherige Präsident und Chief Operating Officer (COO) Charlie Bell.

Die Aktie fiel nach der Todesmeldung um rund drei Prozent.

DANA INC. REGISTERED SHARES DL -,01

WKN
ISIN
US2358252052
Börse
FSE

+0,26 +1,16%
+23,11€
Chart von DANA INC. REGISTERED SHARES DL -,01
Dana
5 von 11

Joseph Magliochetti, Dana

Der amerikanische Automobilzulieferer Dana Corp. verlor am 22. September 2003 seinen Chef und Chairman Joseph Magliochetti. Der Konzern teilte mit, dass Magliochetti nach „kurzer Krankheit“ im Alter von 61 gestorben sei – und zwar an einer Bauchspeicheldrüsenentzündung. Der Aktienkurs von Dana Corp. gab im Gegensatz zu den meisten anderen Todesfällen nicht nach, sondern stieg um 1,6 Prozent. Es lässt sich ein Trend erkennen: Je bekannter ein Chef, desto schlimmer ergeht es dem Aktienkurs.

ATLAS AIR WORLDWIDE HLDGS INC. REGISTERED SHS (NEW) DL -,01

WKN
ISIN
US0491642056
Börse
FSE

-0,70 -1,58%
+45,16€
Chart von ATLAS AIR WORLDWIDE HLDGS INC. REGISTERED SHS (NEW) DL -,01
Atlas Air
6 von 11

Michael Chowdry, Atlas Air

Michael A. Chowdry, Chef von Atlas Air, starb am 24. Januar 2001, ähnlich wie Steve Appleton, als Pilot beim Absturz seines ehemaligen tschechischen Militärjets. Die US-Behörden gingen davon aus, dass auch die aufgrund des Alters nachlassenden Flugfähigkeiten des Piloten mitverantwortlich für den Absturz waren.

Die Aktie von Atlas Air verlor nach der Meldung rund fünf Prozent.

HERBALIFE LTD. REGISTERED SHARES DL -,002

WKN
ISIN
KYG4412G1010
Börse
L&S

-0,52 -0,78%
+67,29€
Chart von HERBALIFE LTD. REGISTERED SHARES DL -,002
Herbalife
7 von 11

Mark Hughes, Herbalife

Mark Hughes, der Gründer und Chef des Diät- und Kosmetikproduktverkäufers Herbalife, starb an einer Überdosis Alkohol und Antidepressiva am 21. Mai 2000. Traurige Parallele: Hughes hatte vorher immer betont, dass er Herbalife aufgrund des tragischen Tods seiner Mutter gegründet hat. Er sagte, sie sei an einer Überdosis Diätpillen gestorben – die Autopsie ergab, dass es ein Schmerzmittel war. Mutter und Sohn starben so durch eine Überdosis.

Der Aktienkurs von Herbalife reagierte besonders heftig auf die Todesmeldung und stürzte um zwölf Prozent ab.

Auch die Belegschaft einer Filmproduktionsgesellschaft fasste ihre Trauer über den Boss in wenige Worte, die alles sagen: „Wir trauern um unseren Chef“, schrieben sie unter die Zeichnung einer Filmkamera. „Einen besseren konnten wir uns nicht vorstellen.“

Eine derart gute Todesanzeige zu verfassen ist aber nicht einfach. „Das kann zwei oder drei Tage dauern“, sagt Buch-Autor Sprang. Besonders bei pensionierten Mitarbeitern setzen Unternehmen daher lieber auf Standardtexte - wenn sie sich überhaupt noch Anzeigen leisten. Die Hypovereinsbank würdigt immer noch alle pensionierten Mitarbeiter ab gewissen Positionen mit Todesanzeigen.

„Bereits seit Jahrzehnten bringt die Hypovereinsbank durch die Schaltung einer Traueranzeige, der Niederlegung eines Trauerkranzes und einem Kondolenzschreiben ihre Anteilnahme gegenüber den Familienangehörigen unserer Mitarbeiter bzw. Pensionisten zum Ausdruck“, sagt ein Sprecher der Bank auf Anfrage. Aus Sicht von Buch-Autor Sprang ist die Wertschätzung der Firma für die Angehörigen wichtig. „Die Todesanzeige ist da wie ein Zeugnis.“

Das Andenken an Kollegen können Beschäftigte aber auch auf andere Art bewahren. Die Mitarbeiter einer Werkstatt fanden ihren ganz persönlichen Weg, sich bei der Arbeit stets an ihren Kollegen zu erinnern und kündigten in der Todesanzeige an: „In dankbarer Erinnerung werden wir seine Drehbank bei uns in Zukunft Gerhard nennen.“

  • dpa
Startseite

Mehr zu: Trauer in Unternehmen - Wenn der Kollege plötzlich stirbt

0 Kommentare zu "Trauer in Unternehmen: Wenn der Kollege plötzlich stirbt"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%