Umfrage
Firmen setzen auf familienfreundliche Arbeitszeiten

Die deutschen Unternehmen werden familienfreundlicher: Laut einer Umfrage wollen immer mehr Firmen ihren Mitarbeitern flexible Arbeitszeiten ermöglichen. Dazu gehört auch „Funkstille“ in der Freizeit.
  • 0

BerlinImmer mehr Unternehmen in Deutschland bemühen sich offenbar um eine bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf. In einer am Freitag veröffentlichten Umfrage des Bundesverbandes der Personalmanager gaben drei Viertel der befragten Unternehmen an, in den vergangenen fünf Jahren ihre familienfreundlichen Maßnahmen deutlich ausgebaut zu haben. Den größten Handlungsbedarf sehen die 2750 befragten Unternehmen derzeit bei flexiblen Arbeitszeitmodellen für Führungskräfte.

Fast drei Viertel der Unternehmen wollen künftig die Arbeitszeiten in den Führungsetagen familienfreundlicher gestalten. Fast genauso viele Firmen wollen „Zeiten der Funkstille“ einführen, in denen Beschäftigte nicht über ihr Mobiltelefon erreichbar sein müssen.

Familienbewusste Arbeitszeiten werden der Umfrage zufolge immer stärker von Eltern eingefordert. 90 Prozent der befragten Personalverantwortlichen gaben demnach an, dass die Erwartungen von Eltern mit Blick auf die Erfüllung ihrer Arbeitszeitwünsche gestiegen seien. Der Unterschied zwischen großen und kleinen Firmen schwinde dabei. Auch kleinere Unternehmen mit bis zu 50 Mitarbeitern setzten inzwischen auf eine familienbewusstere Personalpolitik. Zwei Drittel von ihnen bauten nach eigenen Angaben ihre familienfreundlichen Angebote aus.

afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Umfrage: Firmen setzen auf familienfreundliche Arbeitszeiten"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%