Zum The Shift! Special von Handelsblatt Online

Flexibles Arbeiten
Mit Teilzeit in den Chefsessel

  • 0

Enormer Wachstumsschub

Aus Sicht von „Chefsache“ sollten hier mehr Unternehmen mit gutem Beispiel vorangehen – auch um Frauen zu signalisieren, dass die berufliche Karriere trotz Familie nicht in einer Sackgasse stecken bleiben muss. Denn wenn sich Frauen noch stärker am Erwerbsleben beteiligen würden, als das heute der Fall ist, bekäme Deutschlands Volkswirtschaft einen Wachstumsschub.

Obwohl Frauen rund die Hälfte der Bevölkerung ausmachen, tragen sie zum deutschen Bruttoinlandsprodukt (BIP) nur 38 Prozent bei, hat das McKinsey Global Institute (MGI) für „Chefsache“ ausgerechnet.   Dabei könnte die Wirtschaftsleistung im Jahr 2025 um zwölf Prozent oder 422 Milliarden Euro höher ausfallen, wenn Frauen stärker einbezogen würden.

Dazu müsste nach den Berechnungen des MGI ihre Erwerbsquote bis 2025 von heute 54,7 auf gut 59 Prozent steigen. Beim Arbeitsvolumen der Frauen – heute durchschnittlich 30,5 Wochenstunden – geht McKinsey von einer Erhöhung um zwei Stunden aus. Außerdem erwarten die Berater, dass sich Frauen stärker für klassische „Männerberufe“ entscheiden, die mit höherer wirtschaftlicher Produktivität einhergehen.

Mehr Flexibilität bis in die Chefetagen hinein hat aus Sicht des Netzwerks aber nicht nur Vorteile für die Führungskräfte selbst. Viele weltweit tätige Unternehmen bauten längst auf internationale Teams und dezentrale Strukturen, heißt es in dem Bericht. Dies müsste flexible Arbeitsmodelle eigentlich begünstigen, wenn nicht sogar notwendig machen. Denn: „Ohne Flexibilität wird es etwa kaum möglich sein, mit dem Kollegen in Frankreich am Vormittag ein Strategiekonzept auszuarbeiten und es am Abend dem Geschäftsführer in den USA per Videokonferenz vorzustellen.“

Kommentare zu " Flexibles Arbeiten: Mit Teilzeit in den Chefsessel"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%