Zum The Shift! Special von Handelsblatt Online

Heiße Kurven und DessousWann ist Werbung sexistisch?

Das Motto „Sex sells“ ist fest mit der Werbewirtschaft verknüpft. Viele Hersteller setzten auf heiße Tatsachen und viel nackte Haut – doch immer öfter kassieren sie dafür Schelte. Wie Sie sexistische Werbung erkennen.

  • 1

    Kommentare zu " Heiße Kurven und Dessous: Wann ist Werbung sexistisch?"

    Alle Kommentare

    Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

    • Wenn Männer in der Werbung als dumm hingestellt werden oder als primitiv verunglimpft werden, stört das anscheinend niemand. Ich empfinde das übersteigern der "Geschlechterrollen" als Meinungbevormundung und Manipulation. Wenn z.B. inzwischen
      in fast allen Krimis im TV der Staatsanwalt, der Ermittler, der Kommissar, der Pathologe weiblich ist! Das entspricht in keinster Weise der Wirklichkeit! Warum wollen Frauen nicht Metzger werden? Da wird nicht nach einer Frauenquote gerufen! Und ein Mädchen als Gewichtheberin, das ist in der anderen Richtung übertrieben. Nebenbei: es gibt auch genügend Werbung, bei der Männer erotisch in Szene gesetzt sind. (nackter Oberkörper, muskulös, Waschbrettbauch) z.B. Duschgel und Bacardi Werbung. Warum wird da nicht mit gleichem Maßstab gemessen?

    Serviceangebote
    Zur Startseite
    -0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%