Zum The Shift! Special von Handelsblatt Online

In der Höhle der Löwen überleben
Sechs Dinge, die Gründer wissen sollten

Unternehmer und solche, die es werden wollen, müssen aus der Konkurrenz herausragen, wenn sie erfolgreich sein wollen. Was Existenzgründer unbedingt beachten sollten, verrät Gastautor und Start-up-Coach Felix Thönnessen.
  • 0

DüsseldorfSeit dem 5. September ist es wieder soweit – in der vierten Staffel von „Die Höhle der Löwen“ stellen sich jeden Dienstag mehrere Startups fünf Investoren, von denen sie sich finanzielle und fachliche Unterstützung erhoffen. Ansprechpartner und Coach für die Kandidaten ist seit der ersten Staffel Felix Thönnessen. Er selbst ist Unternehmer und Start-up-Coach aus Leidenschaft. Außerdem ist er als Keynote-Speaker und Dozent seit vielen Jahren unterwegs und überzeugt, dass ein gutes Maß an Selbstreflexion und das aktive Arbeiten am Image essentiell sind. Über 1.500 Startups hat Felix Thönnessen schon betreut – hier seine wichtigsten Tipps:

1. Realistische finanzielle Einschätzung

Wie viel Geld brauche ich wirklich, um mein Vorhaben nach vorne zu bringen? Genau diese Frage sollten Gründer richtig beantworten können und dann mit den richtigen Zahlen die Investoren überzeugen. Dabei geht es nicht nur darum, wie viel Kapital zum Start notwendig ist, sondern auch wie viel, um wirklich in die schwarzen Zahlen zu kommen – und im Idealfall eben auch ein kleiner Puffer.

2. Ein außergewöhnlicher Antrieb

Motivation ist das A und O einer Selbstständigkeit. Damit ist nicht die Motivation gemeint, die zwei Wochen andauert, sondern im Idealfall für ein Leben lang. Natürlich ist das leicht gesagt und es wird immer auch Phasen geben, in denen man vielleicht sein eigenes Projekt am liebsten beendet. Aber das Feuer sollte schon brennen und nicht nur ein kleines Lodern sein.

3. Der Wille zu verkaufen

Ein erfolgreicher Vertrieb ist mindestens ebenso wichtig wie die eigene Motivation. Das Ganze kann nur funktionieren, wenn ich trotz aller erfolgreicher Ideen auch genügend Kunden gewinne. Auf Kundenfang zu gehen ist eine Eigenschaft, die man lernen kann und muss, um sein Business zum Laufen zu bringen. Früher sind unsere Großväter von Haus zu Haus gegangen und haben ihre Produkte angepriesen. Diese Fähigkeit müssen wir uns aneignen.

4. Eine feste Überzeugung

Der Mut an die eigene Idee zu glauben und daran festzuhalten, auch wenn alle anderen daran zweifeln, kann ein starker Erfolgsmotor sein. Unsere Gesellschaft braucht Visionäre – denn oft genug führen auch gesellschaftliche Veränderungen zu neuen Geschäftsideen. „So wie es ist, ist es immer am einfachsten“ – diesen Leitsatz leben viele Menschen und das ist auch völlig ok. Der Leitsatz eines erfolgreichen Unternehmers ist dies aber nicht.

5. Der Glaube an sich selbst

Gründer sollten sich bewusst sein, dass man es zwangsläufig nicht jedem recht machen kann. Es wird immer Leute geben, denen die beste Innovation oder die coolste Dienstleistung nicht gefällt. Kritik sollte immer reflektiert werden, ob man sie dann annimmt, ist eine andere Sache. So kann im Idealfall daraus gelernt werden und das Produkt oder die eigenen Eigenschaften als Gründer verbessert werden.

6. Kundenfeedback als Image-Booster und Qualitätsbarometer

Für Startups und Gründer ist es immens wichtig, in irgendeiner Form objektive Reputation zu erzeugen. Start-ups sind häufig nur ganz kurz am Markt und sie brauchen ein Siegel, um Vertrauen potenzieller Kunden zu gewinnen. Tools und Plattformen sind eine gute Möglichkeit, aktiv Kundenfeedback einzuholen, Bewertungen aus allen Quellen zu sammeln und werbewirksam zu präsentieren.

Über den Autor:

Mit seinem Diplom „Internationales Marketing“ in der Tasche macht sich der Wahl-Düsseldorfer schnell mit einer Beratungsfirma selbständig. Der Beratermarkt ist hart umkämpft, daher entschließt er sich für eine Spezialisierung im Bereich Existenzgründungen. Mit seiner Expertise wird er mehr und mehr auch als Keynote-Speaker gebucht. Mit der Vox-Reihe „Die Höhle der Löwen“ beginnt der nächste Abschnitt seiner Karriere. Seit der ersten Staffel 2014 ist Thönnessen Coach für die in der Sendung teilnehmenden Startups. Ein wichtiger Pfeiler seines Erfolges ist das proaktive Einholen von Kundenfeedback mit der Online-Bewertungsplattform Proven Expert.

Kommentare zu " In der Höhle der Löwen überleben: Sechs Dinge, die Gründer wissen sollten"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%