Beruf + Büro

_

Jagdgebiet Büro: „Wer will schon eine Monica Lewinsky im Büro haben?“

Sind Frauen ein Sicherheitsrisiko für Männer in Machtpositionen? Werden Frauen zum Opfer ihres Chefs? Amerikas Petraeus-Affäre wirft viele Fragen auf, die Etikette-Expertin Nandine Meyden im Interview beantwortet.

Etikette-Expertin Nandine Meyden.
Etikette-Expertin Nandine Meyden.

Welche Branchen sind von Sex-Affären besonders betroffen?

Die Seriosität der Branche bedingt die Erwartungen an das Verhalten der Mitarbeiter. Was bei einer Werbeagentur noch akzeptiert wird, wird bei einem Versicherungsunternehmen nicht toleriert. Je seriöser der Sektor, desto wichtiger ist das untadelige Verhalten der Kollegen.

Anzeige

Warum geraten meistens Personen auf den oberen Etagen ins Kreuzfeuer?

Weil Sex-Affären zwischen Arbeitnehmer am Fließband für das Ansehen des Unternehmens nicht so relevant sind. Es hängt mit der Funktion des Mitarbeiters zusammen, ein repräsentativer Posten stellt höhere Voraussetzungen. Es ist nicht wunderlich, dass bei der Auswahl dieser Kollegen die Arbeitgeber auch viel umsichtiger vorgehen. Es können bis zu vier oder fünf Bewerbungsgesprächen kommen, vielleicht wird sogar der Partner des Kandidaten zum Interview gebeten, oder das private Verhalten wird überprüft: wie stellt sich der Bewerber im Sportsverein an, was postet er im Facebook.

Verhängnisvolle Seitensprünge Die Sex-Affären mächtiger Männer

  • Verhängnisvolle Seitensprünge: Die Sex-Affären mächtiger Männer
  • Verhängnisvolle Seitensprünge: Die Sex-Affären mächtiger Männer
  • Verhängnisvolle Seitensprünge: Die Sex-Affären mächtiger Männer
  • Verhängnisvolle Seitensprünge: Die Sex-Affären mächtiger Männer

Wann kann eine Affäre zum Sicherheitsrisiko avancieren?

Die Branche und die Funktion des Betroffenen ist dafür die Voraussetzung. Darum konnte CIA-Chef Petraeus daran scheitern. Bei seinem Posten stellen Geheimnisse aller Art ein Sicherheitsrisiko dar, weil er dadurch erpressbar wird. Genau das ist passiert in seinem Fall.

Wie hätte er es vermeiden können?

In dem er nicht auf das Flirten eingeht oder es nicht initiiert, natürlich. Aber wenn schon dazu gekommen ist, hätte er rechtzeitig seiner Frau sagen können, dass er nicht mehr sicher ist, dass ihre Ehe funktioniert. Auch eine Information an den Arbeitgeber hätte das Risiko minimiert, denn dadurch wäre er nicht mehr erpressbar gewesen – alle relevanten Personen hätten davon gewusst. Die Konsequenzen wären dann nicht so verheerend.

  • 14.11.2012, 07:07 UhrFrank62

    Seit wann sind Versicherungsunternehmen seriös?

    „Je seriöser der Sektor, desto wichtiger ist das untadelige Verhalten der Kollegen.“
    Nach dem was in den letzten Jahren über Banken berichtet wurde, würde es bedeuten, dass dort genagelt werden darf was das Zeug hält.

    In Wirklichkeit ist es nicht der sexuelle Kontakt der Probleme verursacht sonder die gesellschaftlichen Konventionen. Es gibt Gesellschaften in denen ein Mann mehrere Frauen haben darf. Es gibt Gesellschaften in denen eine Frau mehrere Männer haben darf.

    Schwule und Lesben wurden und werden immer noch ausgegrenzt. Viele lügen damit das Leben einfacher wird. Es kann aber auch zu Problemen führen.

    In unserer Gesellschaft ist der intime Kontakt nur zu einer Person gestattet. Dies führt zu Lügen und damit kann eine Person erpresst werden. Diese Lügen zerstören auch das Vertrauen, das Vertrauen des Lebenspartners, der Kinder, des Arbeitgebers, der Freunde. Das ganze hat auch mit Respekt zu tun. Man sollte jeden Menschen mit Respekt behandeln.

    Wenn jemand intimen Kontakt zu mehreren Personen hat sollte er sich überlegen, dieses von vornherein öffentlich zuzugeben. Es gibt auch viele Schwule und Lesben die offen zu ihrer Neigung stehen. Dann muss sich das Umfeld, die Gesellschaft entscheiden.

  • 13.11.2012, 21:40 UhrRugby

    Dieser Artikel ist mir völlig egal. Was mir nicht egal ist,sind die grammatikalischen Fehler. Wird hier eigentlich nicht Korrektur gelesen? Kein Wunder, wenn alle Welt schreibt wie sie will, wenn an so exponierter Stelle kein Wert auf Ausdruck und Schreibweise gelegt wird. Traurig, traurig.

  • 13.11.2012, 20:08 Uhrpedrobergerac

    Schäuble?

  • Die aktuellen Top-Themen
Sicherheitsmaßnahme: Lufthansa umfliegt für zwei Tage irakischen Luftraum

Lufthansa umfliegt für zwei Tage irakischen Luftraum

Bis Sonntag will Lufthansa den irakischen Luftraum umfliegen. Das Unternehmen spricht von einer vorsorglichen Sicherheitsmaßnahme. Auf die Flugzeiten soll sich die Änderung nur geringfügig auswirken.

Kriselnder Sportausrüster: Warum Adidas-Chef Hainer sich verzockt hat

Warum Adidas-Chef Hainer sich verzockt hat

Schwankende Währungen gefährden die Gewinne von Adidas, Nike und Puma. So heißt es von den Sportausrüstern. Doch Adidas-Chef Hainer hat nicht zum ersten Mal seine Prognose korrigiert. Mit Puma hat er ein Problem gemein.

  • Business-Lounge
Business-Lounge: Die großen Auftritte der Entscheider

Die großen Auftritte der Entscheider

Premieren, Feste, Symposien oder Jubiläumsfestivitäten – es gibt viele Anlässe, bei denen die Größen aus Wirtschaft, Politik und Gesellschaft im Mittelpunkt stehen. Verfolgen Sie die Auftritte in Bildern.

Mit dem Jobturbo durchsuchen Sie mehr als 215.000 Stellenanzeigen  in 36 deutschen Stellenbörsen.
Diese Jobs suchen die Handelsblatt-Leser:
1. Ingenieur   6. Bauingenieur
2. Geschäftsführer   7. Marketing
3. Financial Analyst   8. Jurist
4. Controller   9. Volkswirt
5. Steuerberater   10. Designer