Asklepios
Krankenhauskonzern wächst kräftig

Der Krankenhauskonzern Asklepios hat im vergangenen Jahr einen Überschuss erwirtschaftet. Der Umsatz stieg erstmals über die Marke von drei Milliarden Euro. Auch bei den Patientenzahlen legte das Unternehmen zu.
  • 0

HamburgDer Krankenhauskonzern Asklepios hat im vergangenen Jahr ein solides Wachstum erzielt. Der Konzernjahresüberschuss sei um 25,4 Prozent auf 151,8 Millionen Euro gestiegen, teilte die Kliniken-Gruppe am Dienstag in Hamburg mit. Der Umsatz kletterte mit 3,020 Milliarden Euro erstmals über die Drei-Milliarden-Marke (+4,2 Prozent).

In den Asklepios-Kliniken seien im vergangenen Jahr etwa 2,2 Millionen Patienten behandelt worden, was ein Plus von 2,6 Prozent bedeutet.

2004 hatte Asklepios sieben Kliniken des stark überschuldeten Hamburger Landesbetriebs Krankenhäuser übernommen. Die Stadt hält weiter 25,1 Prozent an diesen Kliniken.

Die vor 30 Jahren gegründete GmbH betreibt heute rund 150 Gesundheitseinrichtungen mit mehr als 45 000 Mitarbeiter in Deutschland. Asklepios ist nach eigenen Angaben der größte Klinikbetreiber in Familienbesitz.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Asklepios: Krankenhauskonzern wächst kräftig"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%