CTS Eventim
Firmengründer macht kräftig Kasse

Klaus-Peter Schulenberg, Gründer von CTS Eventim, nutzt den Kursanstieg und gibt seine Aktienmehrheit ab. Über seine Stiftung erlöst er damit über 240 Millionen Euro. Mit dem Geld will er Investitionen finanzieren.
  • 0

MünchenCTS-Eventim-Gründer Klaus-Peter Schulenberg hat den Kursanstieg genutzt, um ein großes Aktienpaket des Ticketverkäufers und Konzertveranstalters zu Geld zu machen. Seine KPS Stiftung warf über Nacht 6,72 Millionen CTS-Eventim-Aktien auf den Markt und gab damit die Aktienmehrheit ab, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Die Papiere wurden innerhalb weniger Stunden zu je 36 Euro an institutionelle Investoren verkauft, wie eine mit der Platzierung vertraute Person sagte. Die Stiftung erlöste damit 242 Millionen Euro. Ihre Beteiligung sinkt damit auf 43,7 von 50,2 Prozent. Weil CTS Eventim als AG & Co KGaA organisiert ist, hat Schulenberg aber weiterhin beherrschenden Einfluss.

Schulenberg hatte Ende 2015 seinen Mehrheitsanteil an CTS Eventim an die KPS Stiftung übertragen. Diese warf angesichts der starken Nachfrage fast zwei Millionen Aktien mehr auf den Markt als ursprünglich geplant. Mit dem Erlös will sie Investitionen finanzieren. Der Platzierungspreis lag gut drei Prozent unter dem Schlusskurs vom Dienstag, an dem die Aktie auf ein Jahreshoch gestiegen war. Am Mittwochnachmittag lag die CTS-Aktie bei 36,04 Euro.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " CTS Eventim: Firmengründer macht kräftig Kasse"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%