Deutsche Flughäfen

Luftfrachtmengen steigen auf Rekordwert

So viel Luftfracht und Luftpost wurde noch nie zuvor an den deutschen Flughäfen ein- und ausgeladen: Eine Gesamtmenge von 4,4 Millionen Tonnen, auf den innerdeutschen Verkehr entfällt hiervon nur ein geringer Anteil.
Kommentieren
Rund drei Viertel der Luftfracht geht nach Übersee. Quelle: dpa
DHL-Frachtmaschinen werden beladen

Rund drei Viertel der Luftfracht geht nach Übersee.

(Foto: dpa)

WiesbadenAn den deutschen Flughäfen ist im vergangenen Jahr so viel Luftfracht abgefertigt worden wie noch nie zuvor. Die Gesamtmenge legte um 2,6 Prozent auf 4,4 Millionen Tonnen zu, wie das Statistische Bundesamt am Montag in Wiesbaden mitteilte.

Eingeladen wurden 2,3 Millionen Tonnen, was einen Zuwachs von 1,2 Prozent im Vergleich zum bisherigen Rekordjahr 2013 bedeutete. Die Menge der ausgeladenen Luftfracht und -post wuchs stärker um 4,2 Prozent auf 2,1 Millionen Tonnen.

Rund drei Viertel der Luftfracht ging nach Übersee, auf den innerdeutschen Verkehr entfallen nur rund 5 Prozent der Gesamtmenge.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Deutsche Flughäfen: Luftfrachtmengen steigen auf Rekordwert"

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%