Dienstleistungskonzern: Sodexo will sich um deutsche Kitas kümmern

Dienstleistungskonzern
Sodexo will sich um deutsche Kitas kümmern

In Deutschland ist Sodexo vor allem durch den Skandal um verseuchte Erdbeeren im Schulessen bekannt. Die Franzosen wollen es dennoch in Deutschland versuchen – und im Kita-Markt einsteigen.
  • 0

DüsseldorfMit Blick auf den Mangel an Krippenplätzen in Deutschland will auch der französische Dienstleistungskonzern Sodexo in den hiesigen Markt einsteigen. „Wir wollen noch in diesem Jahr aktiv am Markt sein“, sagte Adrienne Axler, Geschäftsführerin von Sodexo Deutschland, dem Handelsblatt. „Wir halten das für ein Arbeitsfeld, das unserer Strategie, der Experte für Services der Lebensqualität zu sein, zu 100 Prozent entspricht.“

Der Konzern betreibt in Frankreich und Luxemburg über seine Partnergesellschaft Crèche Attitude bereits 100 Krippen und in Italien 17 in Eigenregie. Auch in Deutschland strebe Sodexo eine eigene Betreibung an, sagte Axler.

Bislang ist Sodexo in Deutschland vor allem für seinen Catering-Service bekannt – und damit durch den Skandal um verseuchte Erdbeeren in Schulessen im Herbst vergangenen Jahres. Seit 2012 entwickelt der Konzern zudem bereits Kita-Konzepte für andere Betreiber.

Kommentare zu " Dienstleistungskonzern: Sodexo will sich um deutsche Kitas kümmern"

Alle Kommentare
    Serviceangebote