Flatiron in den USA

Hochtief-Tochter baut an schneller Bahnstrecke mit

Die US-Metropolen Los Angeles und San Francisco soll künftig eine Hochgeschwindigkeitsstrecke verbinden. Den Bauauftrag hat sich die Hochtief-Tochter Flatiron gesichert. Er ist milliardenschwer.
Kommentieren
Flatiron will Ende 2016 mit den Bauarbeiten in den USA beginnen. Quelle: Reuters
Hochtief-Tochter

Flatiron will Ende 2016 mit den Bauarbeiten in den USA beginnen.

(Foto: Reuters)

FrankfurtDie Hochtief -Tochter Flatiron hat einen milliardenschweren Auftrag in den USA ergattert. Die Firma baut als Teil eines Gemeinschaftsunternehmens einen mehr als 60 Meilen langen Abschnitt der neuen Hochgeschwindigkeitsstrecke zwischen Los Angeles und San Francisco mit, wie Hochtief am Freitag mitteilte.

Der Auftrag habe ein Volumen von 1,23 Milliarden US-Dollar. Die Bauarbeiten sollten Ende 2016 beginnen und vier Jahre dauern.

Die Verbindung zwischen den beiden kalifornischen Metropolen sei die erste Hochgeschwindigkeitsstrecke in den USA. „Das ist ein Beispiel für die deutlichen Investitionen in neue und verbesserte Transport-Infrastruktur in den Vereinigten Staaten und ein großer Schritt nach vorn für die Hochtief Gruppe“, sagte Konzernchef Marcelino Fernandez Verdes.

  • rtr
Startseite

0 Kommentare zu "Flatiron in den USA: Hochtief-Tochter baut an schneller Bahnstrecke mit"

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%