Geschäftsreisen

Drei Sterne genügen den meisten

Immer mehr Geschäftsreisende begnügen sich mit Dreisterne-Hotels. Mehr als die Hälfte der Übernachtungen im vergangenen Jahr sind in dieser Kategorie gebucht worden. Insgesamt steigt die Zahl der Geschäftsreisen.
Kommentieren
Wo Anzug und Krawatte sich Gute Nacht sagen
Blu Hotel Hamburg Airport
1 von 10

Das „Radisson Blu Hotel Hamburg Airport“ schafft es noch in die Top Ten des Rankings von hotel.de. Das Viereinhalb-Sterne-Hotel wurde erst 2009 eröffnet. 94 Prozent der Gäste würden es weiterempfehlen.

Arcotel Rubin, Hamburg, Zimmer, SuiteArcotel Rubin Hamburg
2 von 10

Das „Arcotel Rubin“ in Hamburg erreicht den neunten Platz. Das Viereinhalb-Sterne-Hotel kann man ab 71 Euro buchen. Es liegt im aufstrebenden Szene-Viertel St. Georg.

Novina Hotel Nürnberg
3 von 10

Das „Novina Hotel“ in Nürnberg kommt auf Platz acht. Ab 79 Euro kann man hier die Nacht verbringen. 93 Prozent der Gäste würden das Vier-Sterne-Hotel weiterempfehlen.

Holiday Inn Zwickau
4 von 10

Auf Platz sieben ist das „Holiday Inn Zwickau“. Das Hotel wurde 2007 renoviert und liegt sehr zentral. 91 Prozent der Gäste würden es weiterempfehlen.

Radison Blu Köln
5 von 10

Das sechstplatzierte „Radison Blu“ in Köln liegt sehr zentral gelegen. Ab 76 Euro gibt es die Zimmer. Mit einer Note von 8,4 kommt das „Radison Blu“ auch bei „hotel.de“ gut weg. 89 Prozent der Kunden würden es weiterempfehlen.

Mercure Hotel Mannheim
6 von 10

Das „Mercure Hotel“ in Mannheim auf Platz fünf erhält von den Usern von „hotel.de“ eine Note von 8,3. 87 Prozent würden die Unterkunft weiterempfehlen. Das Drei-Sterne-Hotel wurde erst 2002 erbaut. Der Hauptbahnhof von Mannheim ist nur 1,5 Kilometer entfernt.

Empire Riverside Hamburg
7 von 10

Das „Empire Riverside“ in Hamburg belegt Platz vier. Die User von „hotel.de“ bewerten das „Riverside“ mit eine Note von 8,5. Ab 109 Euro die Nacht ist man in diesem viereinhalb-Stern-Hotel dabei.

BerlinImmer mehr Geschäftsreisende begnügen sich bei ihren Übernachtungen mit Dreisterne-Hotels. Weit über die Hälfte (54,5 Prozent) der rund 44 Millionen geschäftlichen Inlandsübernachtungen seien im vergangenen Jahr in dieser mittleren Kategorie gebucht worden, berichtet am Mittwoch der Verband Deutsches Reisemanagement (VDR) in seiner Geschäftsreiseanalyse 2013.

Dazu kamen noch 30 Prozent Übernachtungen in Häusern mit vier Sternen. Ein Jahr zuvor waren es noch 51 Prozent in der Mittelkategorie und 35,5 Prozent in der gehobenen Klasse, teilte der Verband auf der Grundlage von 800 Firmen-Interviews mit. Fünf Sterne und mehr waren 2012 nur 3,5 Prozent der Manager vergönnt.

Insgesamt wird in den deutschen Unternehmen wieder mehr gereist, lautet ein weiteres Ergebnis der Untersuchung. 9,4 Millionen Mitarbeiter seien 2012 zu 166,3 Millionen (+1,4 Prozent) Geschäftsreisen aufgebrochen und hätten dabei 46,7 Milliarden Euro (+4,3 Prozent) ausgegeben. Pro Tag gaben die Geschäftsreisenden im Schnitt 140 Euro aus. Das waren 8 Euro weniger als im Jahr zuvor, aber immer noch fast das Doppelte von Urlaubsreisenden, die 2012 mit einem Tagessatz von 73 Euro zurechtkamen.

Nach Überzeugung von VDR-Hauptgeschäftsführer Hans-Ingo Biehl haben die Firmen seit der Finanzkrise 2008/2009 dauerhaft ihre Reisepolitik überprüft und gestrafft. Auch 2012 lagen die Gesamtzahl der Reisen wie auch der Gesamtaufwand immer noch unter den Werten aus dem Rekordjahr 2007. Auch beim Buchen von Flugverbindungen werde viel stärker als früher auf den bestmöglichen Preis für ein bestimmtes Produkt geachtet.

  • dpa
Startseite

Mehr zu: Geschäftsreisen - Drei Sterne genügen den meisten

0 Kommentare zu "Geschäftsreisen: Drei Sterne genügen den meisten"

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%