Günstige Verzinsung
TAG Immobilien will sich billiger refinanzieren

Mit einer Anleihe will das Hamburger Immobilienunternehmen seine Finanzierungskosten senken. TAG-Aktionären droht nun auch keine starke Verwässerung ihrer Papiere mehr.
  • 0

FrankfurtDer Hamburger Immobilienkonzern TAG will mit einer 200 Millionen Euro schweren Anleihe seine Finanzierungskosten senken. Das Papier soll deutlich günstiger verzinst sein als die Wandelanleihen, die das Unternehmen im Gegenzug im Volumen von bis zu 120 Millionen Euro zurückkauft. Der Rest des Geldes soll dazu verwendet werden, den weiteren Wachstum zu finanzieren, wie TAG Immobilien am Montag mitteilte. Bereits in der vergangenen Woche hatte TAG das Interesse von Investoren bei Präsentationen ausgelotet. Deutsche Immobilienunternehmen stehen bei Anlegern hoch im Kurs. Diese können sich heute billiger refinanzieren als das bei den drei Wandelanleihen aus den Jahren 2012 und 2012 geschehen war.

Für Erleichterung bei den TAG-Aktionären sorgte am Montag auch, dass ihren Papieren nach dem Rückkauf der Wandelanleihen keine so starke Verwässerung mehr droht. Die neue Anleihe kann nicht in Aktien getauscht werden. Mit einem Plus von drei Prozent auf 8,80 Euro war die TAG-Aktie größter Kursgewinner im Nebenwerteindex MDax.

Die Inhaber der Wandelanleihen haben bis Dienstagabend Zeit, ihrer Papiere zurückzugeben. Auf die größte der drei Wandelanleihen hatte TAG 5,5 Prozent Zinsen gezahlt, das 2012 begebene und 85,3 Millionen Euro schwere Papier läuft noch bis 2019. TAG bietet dafür mindestens 127.490 Euro, an der Börse notierte es zuletzt bei 124.800 Euro. 6,5 Prozent zahlt TAG auf die 66,6 Millionen Euro schwere Wandelanleihe von Ende 2010. Sie bringt beim Rückkauf mindestens 10,23 Euro, an der Börse lag sie zuletzt bei 9,00 Euro.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Günstige Verzinsung: TAG Immobilien will sich billiger refinanzieren"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%