Markit-Umfrage: Dienstleister legen wieder zu

Markit-Umfrage
Dienstleister legen wieder zu

Die Dienstleistungsbranche ist wieder zurück in der Wachstumsspur, wie der neueste Einkaufsmanagerindex des Markit-Instituts ergibt. Dennoch wird die deutsche Wirtschaft im vierten Quartal wohl geschrumpft sein.
  • 1

BerlinDen deutschen Dienstleistern ist nach viermonatiger Durststrecke die Rückkehr zu Wachstum gelungen. Der Einkaufsmanagerindex kletterte im Dezember um 2,3 auf 52,0 Punkte, teilte das Markit-Institut am Freitag zu seiner Umfrage unter 500 Unternehmen mit. Damit liegt das Barometer erstmals seit Juli wieder über der Marke von 50 Zählern, ab der es ein Wachstum signalisiert. "Die Dienstleister konnten den größten Geschäftszuwachs seit April 2012 verzeichnen", sagte Markit-Ökonom Tim Moore.

Dennoch blieb das Barometer unter seinem langjährigen Durchschnittswert von 52,9 Punkten. "Einer der Hauptgründe hierfür war die relativ geringe Zahl an Neu- und Folgeaufträgen", sagte Moore. "Diese waren auch dafür verantwortlich, dass die Dienstleister ihre Auftragspolster weiter abbauten und der Beschäftigungszuwachs im Vergleich zur ersten Jahreshälfte 2012 sehr bescheiden ausfiel."

Die Erholung der Dienstleister dürfte aber nicht verhindern, dass die deutsche Wirtschaft im vierten Quartal geschrumpft ist. Darauf deutet vor allem die Entwicklung der Industrie hin: Deren Einkaufsmanagerindex verharrte im Dezember mit 46,0 Zählern deutlich unter der Wachstumsschwelle.

 

Kommentare zu " Markit-Umfrage: Dienstleister legen wieder zu"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 7:30 bis 21 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Wann produzieren wir endlich? Nur Dienstleistung? Ich fege Dir den Hof und Du fegst dafür meinen Hof. Wo ist da die Wertschöpfung?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%