Millionen-Deal
Deutsche Börse schluckt Software-Unternehmen

Die Deutsche Börse kauft eine britische Software-Firma und erweitert so ihr Geschäft mit Datendienstleistungen. Mit der Übernahme will die Börse unabhängiger von der Entwicklung an Finanzmärkten werden.
  • 0

FrankfurtDie Deutsche Börse kauft die britische Software-Firma Impendium Systems und baut damit ihr Geschäft mit Marktdaten und Technologie aus. Für die Übernahme des in London ansässigen Anbieters von cloud-basierten Softwarelösungen legt Deutschlands größter Börsenbetreiber einen einstelligen Millionen-Betrag auf den Tisch. Impendium hilft Investoren dabei, die Vorschriften der Aufseher in Europa, Nordamerika und Asien einzuhalten.

Impendium ergänze die existierenden Datendienstleistungen der Frankfurter sehr gut, sagte Deutsche-Börse-Vorstand Hauke Stars am Montag. „Da unsere Kunden weiterhin mit komplexen aufsichtsrechtlichen Anforderungen rund um den Globus konfrontiert sind, beabsichtigen wir, unser Angebot in diesem Bereich auszuweiten.“ Da die Aussichten im Börsenhandel in Europa eher mau sind, will die Deutsche Börse das Geschäft mit Marktdaten, IT sowie der Verwahrung von Wertpapieren ausbauen. Dadurch will das Unternehmen unabhängiger von der Entwicklung an den Finanzmärkten werden.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Millionen-Deal: Deutsche Börse schluckt Software-Unternehmen"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%