Millionen-Geschäft: Supermarktkette kauft „Vier Jahreszeiten“

Millionen-GeschäftSupermarktkette kauft „Vier Jahreszeiten“

Eines der traditionsreichen deutschen Hotels wechselt den Besitzer. Das „Vier Jahreszeiten“ in Hamburg geht an die Vermögensverwaltung einer Supermarktkette. Und die hat bereits Pläne für den Komplex.
  • 0

DüsseldorfDas „Vier Jahreszeiten“ in Hamburg hat für rund 35 Millionen Euro den Besitzer gewechselt. Das berichtet unter anderem das „Hamburger Abendblatt“. Käufer des Gebäudes an der Binnenalster ist demnach die private Vermögensverwaltung der Dohle-Gruppe. Das Familienunternehmen betreibt Supermärkte unter dem Namen „Hit“ und tritt als Franchise-Geber auf. Hauptsitz ist Siegburg.

Die Dohle-Gruppe hat den Berichten zufolge große Pläne für das prestigeträchtige Hotel, zu dem unter anderem das Gourmet-Restaurant Haerlin gehört. Mehrere Millionen Euro sollen in eine Modernisierung des Gebäudes und seiner 120 Zimmer investiert werden. Auch das Restaurant und ein Café im Gebäude sollen umgestaltet werden.

Das Management des Hotels obliegt weiter die Betreibergesellschaft Fairmont. Der entsprechende Vertrag habe eine Laufzeit von noch 30 Jahren. Selbst der Chef des Hotels, Ingo C. Peters, werde im Amt bleiben.

Kommentare zu " Millionen-Geschäft: Supermarktkette kauft „Vier Jahreszeiten“"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 7:30 bis 21 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote