Neues Büro in Frankfurt
WMP setzt auf weiteren Standort

Die Unternehmens- und Kommunikationsberatung WMP operiert künftig auch aus Frankfurt im Bereich der Finanzkommunikation. Auch im Aufsichtsrat gibt es eine personelle Veränderung.

Frankfurt am MainWMP Eurocom agiert künftig auch von einem vierten Standort aus: Die Unternehmens- und Kommunikationsberatung eröffnet nach Berlin, München und Hamburg auch ein Büro in Frankfurt. Dort setzt WMP mit dem Schwerpunkt der Finanzkommunikation auf ein weiteres Standbein, teilte das Unternehmen am Freitag mit.

Unter anderem sollen Börsengänge, finanzielle Transaktionen sowie Unternehmenszusammenschlüsse- und zukäufe (M&A) intensiv begleitet werden. „Wir sind jetzt ein Voll-Anbieter für Kommunikation und unterscheiden uns gegenüber dem Wettbewerb darin, dass wir Finanz- und Unternehmenskommunikation nicht getrennt sehen, sondern als Gesamtkonzept“, sagte der Vorstandsvorsitzende Michael Inacker. „Gerade die Unternehmenskrisen der vergangenen Jahre haben gezeigt, dass kommunikative Herausforderungen genauso Auswirkungen am Finanzplatz wie in der allgemeinen Öffentlichkeit sowie Politik und Gesellschaft haben.“

Leiter des Frankfurter Büros werden Sebastian McCoskrie, zuletzt Head of Investor Relations der Metro, und Jörg Müller, ehemaliger Sprecher des Finanzministeriums und derzeit Leiter der Abteilung Unternehmenskommunikation der Bundesrepublik Deutschland – Finanzagentur in Frankfurt. Außerdem wechselt die langjährige Kommunikationschefin von Roland Berger, Susanne Horstmann, in das Münchener Büro.

Auch im Aufsichtsrat gibt es personelle Veränderungen: Mit Roland Berger scheidet ein Gesellschafter der ersten Stunde aus. Er wolle die Verjüngung beschleunigen, bleibe mit dem Unternehmen jedoch „persönlich verbunden“, betonte Berger.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%