Paketdienst
UPS plant 4500 Paket-Shops in Deutschland

Der US-Dienstleister UPS plant allein für dieses Jahr 2000 neue Paketshops in Deutschland. Mittelfristig sollen es sogar 4500 neue Läden werden. Damit will der Konzern Druck auf die Konkurrenz ausüben.
  • 0

BerlinDer US-Paketdienst UPS will sein Privatkundengeschäft in Deutschland massiv ausbauen und dazu mittelfristig 4500 Paketshops im deutschen Einzelhandel aufmachen – 2000 davon noch in diesem Jahr. „Deutschland ist der heißest umkämpfte Markt weltweit“, sagte der UPS-Deutschlandchef Frank Sportolari der „Welt“ (Mittwochsausgabe). In den Läden sollen Privatkunden Bestellungen an ihre Adresse abholen oder selbst Sendungen abgeben können.

Damit will UPS Mitbewerbern wie der Post-Tochter DHL, Hermes, GLS oder DPD Konkurrenz machen, die bereits tausende Paketshops unterhalten. „Bei uns werden das ordentliche, wohl ausgesuchte Läden sein“, sagte Sportolari. „Unser Name hat ein ganz anderes Gewicht.“ Der US-Paketdienst will demnach auch manchen Einzelhändler abwerben, der bereits für Konkurrenten von UPS Pakete annimmt.

Den kostenlosen Versand, wie ihn Onlineshops in Deutschland bewerben, hält Sportolari nicht für ein Zukunftsmodell. „In den USA ist das längst vorbei, und Europa ist oft Jahre hinter den USA zurück“, sagte der Manager.

Agentur
afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Paketdienst: UPS plant 4500 Paket-Shops in Deutschland"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%