Patentes von der Wies'n
Von Bier-Pipeline bis „Maß-O-Meter“

Das traditionsreiche Oktoberfest steckt voll technischer Raffinessen, geschützt durch tausende Patente. Nur eines lässt sich keiner patentieren – die Rezeptur des Bieres. Die hält jeder Braumeister streng geheim.

MünchenDie Bierbänke auf dem Münchener Oktoberfest müssen ja so einiges aushalten. Wenn am Samstag Oberbürgermeister Dieter Reiter mit den Worten „O'zapft is“ das größte Volksfest der Welt eröffnet, werden die Besucher schon kurz darauf zu Wiesn-Hits wie „Alice“ und „Skandal im Sperrbezirk“ mit der Maß Bier in der Hand auf den Bänken tanzen.

Ein harter Materialtest ist das, und Bank ist da nicht gleich Bank: Auf Bierbank-Garnituren sind immerhin 64 Patente zugelassen, berichtete das Europäische Patentamt in München pünktlich vor dem Start des 182. Oktoberfests.

Insgesamt, so die Experten, gibt es weit mehr als 2000 europäische Patente rund ums Bierzelt. Spitzenreiter sind die Bierzapfhähne mit 1813 Patenten. Für Schankanlagen sind 422 Patente verzeichnet, im Bereich der Spülanlagen sind es 74. Wegen des immer größeren Andrangs – heuer werden mehr als 6,5 Millionen Besucher erwartet, investieren die Wirte regelmäßig in technische Neuerungen.

„Allein in einer Maß Bier stecken 15 bis 25 Patente, was die Herstellung des Bieres direkt betrifft“, berichtet Ralph Schneid, Produktmanager beim Abfüllanlagen-Spezialisten Krones. Nicht patentiert ist dagegen das Bier selbst. „Die Rezeptur eines Bieres ist das geheime Wissen des Braumeisters. Wenn man das patentieren würde, würde es offengelegt und jeder könnte dann dieses Bier nachbrauen“, erklärt Johannes Tippmann, Leiter der Forschungsbrauerei Weihenstephan. Rezepturen könnten ohnehin nicht patentiert werden – und das sei auch gut so, die Geschmacksvielfalt mache es aus.

Für die Wies'n brauen die Münchener Brauereien – nur sie sind zugelassen – spezielle Oktoberfestbiere. Es ist mit einem Alkoholgehalt von sechs Prozent stärker als normales Helles. Die Maß kostet heuer erstmals in allen Zelten mehr als zehn Euro.

Seite 1:

Von Bier-Pipeline bis „Maß-O-Meter“

Seite 2:

Das Biertischnetz für die Handtasche

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%