Reise-Messe ITB
Jede dritte Reise im Internet gebucht

Bei manchem Reiseveranstalter sind zwei Drittel der Sommerreisen vergriffen, heißt es zum Auftakt der ITB. Die Deutschen bleiben reisefreudig – und buchen gern im Internet. Ein Reiseziel verliert deutlich an Zuspruch.
  • 1

Reiseweltmeister sind die Deutschen zwar nicht mehr - aber für die schönsten Wochen des Jahres geben sie so viel aus wie nie zuvor. Die Urlaubsausgaben erreichten im vergangenen Jahr trotz wirtschaftlicher Unsicherheiten mit rund 63 Milliarden Euro für Reisen von fünf Tagen und mehr einen Rekordwert. Das berichtete die Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen (FUR) auf der weltgrößten Reisemesse ITB in Berlin, die am Mittwoch begann. Das entsprach einem Plus von von vier Prozent. Jeder Bundesbürger ließ sich seine Reise im Durchschnitt 914 Euro kosten. Das beliebteste Flugziel bleiben die Balearen.

Der weltgrößte Branchentreff war am Vorabend erstmals von Bundeskanzlerin Angela Merkel eröffnet worden. Sie würdigte die Messe mit ihren gut 10 000 Ausstellern aus mehr als 180 Ländern. „In 80 Tagen um die Welt ist passé. In 80 Minuten auf der ITB kann man das auch schaffen“, sagte Merkel. Partnerland in diesem Jahr ist Indonesien. Bis Sonntag werden rund 170 000 Gäste erwartet. Am kommenden Wochenende ist die ITB für das breite Publikum geöffnet. Die Besucher können erstmals Reisen buchen.

Merkel rief die Deutschen auf, auch im eigenen Land Urlaub zu machen. Millionen bleiben zuhause. Aber auch Mallorca und Co. feierten im vergangenen Jahr mit einem Plus um 3,6 Prozent auf 4,1 Millionen Passagieren aus Deutschland erneut bei Flugreisen einen Rekord. Das geht aus jüngsten Zahlen des Statistischen Bundesamtes hervor.

Auch bei Alltours sind Mallorca-Reisen und zudem die Türkische Riviera in diesem Sommer besonders stark gefragt. Für das laufende Geschäftsjahr sind Alltours-Chef Willi Verhuven zufolge schon 65 Prozent des Gesamtvolumens an Reisen gebucht. Wie schwierig das Geschäft geworden ist, zeigt aber die Ankündigung des angeschlagenen Reisekonzerns Thomas Cook, der in Großbritannien 195 Reisebüros schließt und 2500 Stellen streicht.

Insgesamt stieg die Zahl der Fluggäste aus Deutschland mit Auslandsziel im vergangenen Jahr um 2,8 Prozent auf 77,3 Millionen. In Europa mussten die Griechen die größten Rückgänge verkraften, aus Deutschland kamen noch 2,06 Millionen Fluggäste nach Hellas, ein Zehntel weniger als ein Jahr zuvor der FUR-Reisestudie zufolge. Aber auch hier zeichnet sich ein Comeback ab: Bei Alltours sei „die Entwicklung sehr erfreulich“ mit einem Plus für Griechenland von 30 Prozent.

Für 2013 sind die Aussichten laut der FUR-Reiseanalyse ebenfalls positiv. „55 Prozent der Bundesbürger haben bereits feste Urlaubspläne, nur 12 Prozent wollen sicher nicht verreisen“, sagte FUR-Studienleiter Martin Lohmann. Die Reiseausgaben sollen stabil bleiben. Die meisten wollen genauso viel ausgeben wie 2012.

Seite 1:

Jede dritte Reise im Internet gebucht

Seite 2:

Die meisten Deutschen machen Urlaub in der Heimat

Kommentare zu " Reise-Messe ITB: Jede dritte Reise im Internet gebucht"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Reiseweltmeister sind die Deutschen zwar nicht mehr, statistisch gesehen aber dennoch führend bei den Ausgaben auf die Einwohnerzahlen der Staaten umgerechnet.
    Deutschland 1.002,44 US-Dollar
    USA 270.79 US-Dollar
    China 66,27 US-Dollar

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%