Rekordumsatz der Kinos: Voll im Film

Rekordumsatz der Kinos
Voll im Film

Erstmals haben deutsche Kinos in einem Jahr mehr als eine Milliarde Euro eingespielt. Ein Mix aus höheren Ticket-Preisen und einem deutlichen Plus an Kinogängern hat dazu beigetragen. Die Fakten zur Lichtspiel-Branche.

  • 1

    Kommentare zu "Voll im Film"

    Alle Kommentare
    • Seit über einem Jahrhundert begeistert Kino eine Generation nach der anderen.

      Warum ist das so?

      Als das Fernsehen kam, wurde der Tod des Kinos prophezeit.
      Als Videofilme überall zu bekommen waren, bangte man wieder um die Filmpaläste.
      Als die DVD aufkam, wurden wieder neue Bedenken laut.
      Jetzt gibt es Heimkino mit Dolby-Surround, riesige 3D-Bildschirmen und Beamern, die angeblich alles viel besser und bequemer machen, aber ...

      ... das Kino ist nicht zu toppen.

      Kino heißt Ausgehen, soziale Kontakte pflegen, mit anderen (wildfremden) Menschen zusammen lachen oder mitzittern und ist immer noch ein hervorragendes visuelles Erlebnis.

      Einem Fernseher, einer Heimkinoanlage oder einem Computerbildschirm wird trotz bester Qualität von Klang und Ton immer der Makel des Unterhaltungsmediums für Stubenhocker anhängen.

      Kinos wird es noch geben, wenn bedrucktes Papier nur noch im Museum zu besichtigen ist.

    Serviceangebote