Sicherheitslandung in Stuttgart: Techniker prüfen Germanwings-Maschine auf Defekt

Sicherheitslandung in Stuttgart
Techniker prüfen Germanwings-Maschine auf Defekt

Ein Airbus 319 von Germanwings musste auf dem Stuttgarter Flughafen landen, nachdem es technische Probleme gegeben hatte. Jetzt wird die Maschine auf einen technischen Defekt hin untersucht.
  • 0

Nach einer außerplanmäßigen Landung auf dem Stuttgarter Flughafen wird der Airbus 319 von Technikern der Lufthansa auf einen möglichen technischen Defekt untersucht. Die Inspektion der Maschine der Tochtergesellschaft Germanwings sei noch nicht abgeschlossen, teilte das Unternehmen am Sonntagvormittag mit. Weitere Angaben machte die Airline zunächst nicht.

Die Instrumente im Cockpit hatten am Samstag auf der Route von Köln nach Venedig einen Ölverlust angezeigt, ein Triebwerk wurde abgeschaltet. Der Kapitän entschied daraufhin, die Maschine in Stuttgart zu landen und die Warnung überprüfen zu lassen, wie das Unternehmen mitgeteilt hatte. Die Landung gelang ohne Schwierigkeiten, die 123 Passagiere blieben unverletzt. Sie konnten ihre Reise in einem Ersatzflugzeug fortsetzen.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Sicherheitslandung in Stuttgart: Techniker prüfen Germanwings-Maschine auf Defekt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%