Tourismus-Boom in Deutschland Sechster Übernachtungsrekord in Folge

Deutschland, Land der Gastfreunde: Zum sechsten Mal in Folge brechen die Übernachtungszahlen in deutschen Hotels und Herbergen alle bisherigen Rekorde – auch dank der guten Konjunktur im Land.
Die meisten Übernachtungsgäste in deutschen Herbergen und Hotels kommen aus dem Inland. Doch die Zahl der Auslandsgäste nimmt zu. Quelle: dpa
Inlandstourismus

Die meisten Übernachtungsgäste in deutschen Herbergen und Hotels kommen aus dem Inland. Doch die Zahl der Auslandsgäste nimmt zu.

(Foto: dpa)

WiesbadenDer Boom im Deutschland-Tourismus ist ungebrochen: Das vergangene Jahr hat den sechsten Übernachtungsrekord in Folge gebracht. Das Statische Bundesamt zählte 436,4 Millionen Übernachtungen von Reisenden aus dem In- und Ausland. Das war ein Plus von 3 Prozent im Vergleich zum Vorjahr, wie die Wiesbadener Behörde am Donnerstag mitteilte. Dabei stieg die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Ausland um 5 Prozent auf 79,7 Millionen. Bei Reisenden aus dem Inland gab es ein Plus von 2 Prozent auf 356,7 Millionen.

„Deutschland als Gastgeberland eilt weiter von Rekord zu Rekord“, betonte Ernst Fischer, Präsident des Branchenverbandes Dehoga. Die Branche profitierte nach eigenen Angaben unter anderem von der robusten deutschen Konjunktur und der Konsumlaune der Verbraucher.

Wie Luxushotels reiche Araber erfreuen
Rolls Royce mit Chauffeur
1 von 7

Das Düsseldorfer Interconti bietet seinen Gästen aus den Golfstaaten für die Sommermonate einen Rolls Royce. Der wird vom Autovermieter Sixt samt Fahrer zur Verfügung gestellt. Damit können sie dann zu Touren in und um Düsseldorf aufbrechen.

Zum Artikel: „1001 Service für die Gäste vom Golf“

Royal Floor
2 von 7

Der Breidenbacher Hof in Düsseldorf hat sechs Millionen Euro in seine neue Luxusetage „Royal Floor“ investiert. In den fünf Suiten und sechs Zimmern auf 1.000 Quadratmetern brauchen auch sehr anspruchsvolle arabische Gäste auf keine Annehmlichkeiten zu verzichten.

Kids Lounge
3 von 7

Das Düsseldorfer Interconti verwöhnt seine arabischen Gäste mit einer Kids Lounge. In dem vom Kinderausstatter Baby Kochs eingerichteten Raum können sich die Kleinen austoben.

Club Lounge
4 von 7

Erwachsene entspannen in der Club Lounge. Für den Nachwuchs ist auch gesorgt. Größere Kinder können sich im Düsseldorfer Interconti in einer sogenannten Games Lounge, ausgestattet von der Technologiekette Saturn, mit Videospielen die Zeit vertreiben.

Orientalisches Restaurant
5 von 7

Das Hotel Vier Jahres Zeiten in München zeigt sich für seine Gäste aus den Golfstaaten sehr flexibel. Es hat kurzerhand seinen Gourmettempel für vier Wochen in ein orientalisches Restaurant

Privatklinik
6 von 7

Der Breidenbacher Hof in Düsseldorf hat im Haus für seine Medizintouristen aus den arabischen Staaten drei Privatkliniken eingerichtet. Das reicht von der Gesundheitsvorsorge bis zur Schönheitschirurgie.

Hoteletagen mit Pantry-Küchen
7 von 7

Das Medici-Hotel, das erst im März 2015 in Düsseldorf öffnete, baut wegen des Booms mit arabischen Gästen schon um: In einem separaten Flügel werden die Zimmer auf drei kompletten Etagen für Großfamilien aus arabischen Ländern miteinander verbunden.

Auch für das laufende Jahr zeigte sich der Verband grundsätzlich zuversichtlich. Voraussetzung sei, dass Reisende das Gefühl der Sicherheit hätten sowie eine weiterhin stabile Konjunkturentwicklung. Eine detaillierte Prognose will die Dehoga in den kommenden Wochen abgeben.

Auch im wichtigen Weihnachts- und Jahresendgeschäft 2015 setzte sich das Wachstum fort. Die Zahl der Übernachtungen stieg im Dezember im Vergleich zum Vorjahresmonat um 3 Prozent auf 26,7 Millionen. Davon entfielen 5,5 Millionen auf Reisende aus dem Ausland (plus 4 Prozent) und 21,2 Millionen auf inländische Gäste (plus 2 Prozent). Die Statistiker berücksichtigen Beherbergungsbetriebe mit mindestens zehn Schlafgelegenheiten.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
  • dpa
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%