Unternehmensberater
Kaufinteressenten wenden sich von Roland Berger ab

Für die Unternehmensberatung Roland Berger sollte es ein Befreiungsschlag werden: Die Fusion mit einer großen Wirtschaftsprüfungsgesellschaft. Doch das Kaufinteresse ist erheblich abgeflaut.
  • 4

DüsseldorfDer Verkauf der Unternehmensberatung Roland Berger an eine große internationale Wirtschaftsprüfungsgesellschaft wird immer unwahrscheinlicher. Der deutsche Marktführer PwC hat sich ebenso aus den Fusionsgesprächen verabschiedet wie Konkurrent Deloitte, berichtet das Handelsblatt (Mittwochausgabe) unter Berufung auf Branchenkreise. Dass der dritte immer wieder genannte Bieter EY (ehemals Ernst& Young) noch Interesse hat, zweifeln Experten an.

Die 1967 von Roland Berger gegründete Unternehmensberatung hatte im Frühjahr Gespräche mit diesen drei großen Prüfungsgesellschaften begonnen. Die Verhandlungen erwiesen sich als sehr schwierig.

Das Unternehmen will seine Struktur und seinen Markennamen langfristig erhalten, was die Prüfungsgesellschaften als problematisch betrachten. Zudem lägen die Preisvorstellungen der Verhandlungspartner weit auseinander. Eine Neuaufnahme der Gespräche sei aber nicht ausgeschlossen, hieß es in den Kreisen. Ob doch noch ein Verkauf zustande kommt, soll sich bis Jahresende entscheiden.

Kommentare zu " Unternehmensberater: Kaufinteressenten wenden sich von Roland Berger ab"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • " der alte sack " hat gestern als aufsichtsratsvorsitzender der PRIME OFFICE REIT die AO hauptversamlung geleitet ,die es ermöglicht, daß die immobilienresterampe der heuschrecke OAKTREE,einem erbarmungsloser investor , ein COLD IPO gelingt.

    dafür gibts indirekt sicher ein kleines aufgeld im 7 stelligen bereich.

    jetzt kassiert der meister als ARV für 4 sitzungen 1 - 2 hauptversammlungen un das übliche begleitende gelaber 6 stellig und die ganzen extras

    (...)

    Beitrag von der Redaktion editiert. Bitte bleiben Sie sachlich.

  • Roland Berger ist 75 Jahre alt. Schade, daß der Laden nicht so gut lief, daß er früher in den Ruhestand konnte. So einem (...) gibt jetzt keiner mehr Millionen.

    Beitrag von der Redaktion editiert. Bitte achten Sie auf unsere Netiquette: „Nicht persönlich werden“ http://www.handelsblatt.com/netiquette

  • dies sind Wunschvorstellungen, welche absolut unrealistisch sind

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%