Der Werber-Rat: Betörender Duft des Erfolgs

Der Werber-Rat
Betörender Duft des Erfolgs

Von Düften geht eine besondere Kraft aus. Die kluge Verwendung von Aromawelten birgt noch manche zu kapitalisierende Chance. Ein Kunststudent hat dies erkannt und will mit seinem Parfumlabel den Einzelhandel erobern.

Wenn ich abends von meinem Tagwerk nach Hause komme, freue ich mich sehr auf die rustikalen Brutzeleien meiner Familie. Völlig gleich, ob ein appetitanregender Hauch von Röstzwiebeln oder olfaktorisch betörende Pastagerichte in der Luft liegen: So fühlt sich wohliges Zuhause an. Dachte ich.

Neuerdings haben unsere Nachbarn allerdings die Neigung, ihr Missbilligen dieser Aromatherapie durch Öffnen aller Treppenhausfenster zum Ausdruck zu bringen. Diese sehr subtil vorgebrachte Dunst-Kritik führt zur urplötzlichen Abkühlung des gemeinschaftlich genutzten Treppenhauses. Und zu einer nicht unbeträchtlichen Unterkühlung des räumlichen Miteinanders.

Schon immer geht von Düften eine besondere Kraft aus. Unser Gehirn verbindet nämlich konstant alle möglichen Gerüche mit abgespeicherten Erinnerungen. Diese Erkenntnis machte sich ein Kunststudent zunutze, um auf dieser Idee sein Unternehmen aufzubauen.

Angetrieben von der Sehnsucht, bestimmte Erinnerungen mit bestimmten Gerüchen zu verbinden, schuf er ein Parfumlabel, das sich nun anschickt, weltweit den einschlägigen Einzelhandel zu erobern. Die Marke Byredo steht für die Abkürzung von "by redolence", was nichts anderes meint, als die aromentechnische Huldigung eines bestimmten Moments.

Grundsätzlich scheint mir dieses Thema ja sehr unterschätzt. Viel zu wenig von Marken genutzt. Die kluge Verwendung von Aromawelten birgt noch manche zu kapitalisierende Chance. So ist es zum Beispiel kein Zufall, dass einige Lifestylemarken Leute mit gezieltem Einsatz von Duftstoffen in ihre Läden ködern. Erfolg liegt in der Luft.

Urplötzlich klopft der Hunger an, verheißungsvolle Düfte wehen vorbei. Und kalt ist es geworden! Schnell das Treppenhausfenster schließen. Unsere Nachbarn wissen einfach nicht, was gut ist.

Der Autor: Armin Jochum ist Vorstand Kreation und Co-Gründer der Agentur Thjnk. Er ist einer von sechs Kolumnisten, die an dieser Stelle im täglichen Wechsel über Kommunikation schreiben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%