Der Werber-Rat
Flashmob - oder Lachen ist ansteckend

Späße und Aktionen vor der Versteckten Kamera heißen heute Flashmob oder Stunt – und haben sich zum Guten verändert. Das zeigt vor allem der neue Clip von Coca-Cola. Die Werbung braucht mehr von diesen „happy stunts“.

Ein Klassiker der deutschen Fernsehunterhaltung war und ist „Verstehen Sie Spaß?“ Für mich nicht so sehr mit Guido Cantz, sondern eher mit dem seligen Kurt Felix und seiner Frau Paola. Seit damals können wir uns an der Situationskomik erfreuen. Und kräftig mitlachen, wenn die Konstellation aufgeklärt wird - auch um dadurch unsere unverhohlene Schadenfreude weniger offen zeigen zu müssen.

Späße und Aktionen vor der Versteckten Kamera heißen heute Flashmob oder Stunt. Sie funktionieren anders - und haben sich zum Guten verändert, wie ich finde. Ein aktuelles Beispiel dafür ist der Coca-Cola-Stunt in der Antwerpener U-Bahn.

Mit dem Clip lanciert Coke seine Kampagne „Choose Happiness“. Alles dreht sich um den Lach-Coach Geert van de Vijver und seinen Stunt zum sprichwörtlich ansteckenden Lachen: Er steigt in die U-Bahn der flämischen Metropole und beginnt laut zu lachen. Die Leute drehen sich nach ihm um und schauen ihn beschämt an. Im nächsten Moment können sie sich nicht dagegen wehren und lachen mit. Und wie.

Alles lacht, inklusive mir vor dem Rechner. Belohnt werden die lachenden Fahrgäste mit einer kleinen Coke. Kurz: Der eigentlich eher peinliche Moment löst sich emotional positiv, also „happy“ auf. Anders als bei Kurt Felix oder Guido Cantz, bei denen immer ein fader Beigeschmack, ein Eingeständnis der eigenen Schadenfreude (und damit eines negativen Gefühls) bleibt.

Ich finde: Die Werbung, das Marketing, die sozialen Netze brauchen mehr von diesen „happy stunts“, die beim Betrachter und bei denen, die in so etwas hineingeraten, einen positiven „Wow-Effekt“ hervorrufen. Ich wäre für mein Leben gern mal mittendrin in so einem Flashmob. Denn Lachen ist mir sehr viel lieber, als mit versteckter Kamera auf die Schippe genommen zu werden.

Die Autorin: Franziska von Lewinski ist Vorstand der Agentur Fischer-Appelt. Sie ist eine von sechs Kolumnisten, die an dieser Stelle im täglichen Wechsel über Kommunikation schreiben.

Franziska von Lewinski
/ Kolumnistin
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%