Der Werber-Rat
Traumberufe, die noch keiner kennt

Sie wissen nicht, was ein „Content-DJ“ in einer Werbeagentur macht? Macht nichts. Denn in den Kreativschmieden entstehen heutzutage ständig neue Berufsbilder – und ebenso viele ausgefallene Titel.
  • 0

Mein Lieblingssender zeigte einen erstaunlichen Bericht über einen A-capella-Chor einer Eliteschule in Massachusetts, und ich fragte mich, was aus den jungen Menschen in ihren blauen Trainingsanzügen wohl einmal werden wird. Am Firmament der Traumberufe gesellte sich nämlich vor wenigen Tagen ein neues Berufsbild dazu.

Bei einem Kundentermin mit einem unserer kreativen Senkrechtstarter wurde ich Zeuge eines großen Moments: Der Marketingchef eines unserer Auftraggeber ernannte den jungen Mann an Ort und Stelle zum „Content-DJ“ des präsentierten Projekts. Nun mag sich mancher fragen, was ein „Content DJ“ wohl den lieben langen Tag so macht. Ich will es Ihnen sagen: Allerhand.

In Zeiten, in denen es um Kommunikation geht, die Wahrnehmungsveränderung und Verhaltensänderung als Maxime über alle Kundenaufträge stellt, ändert sich auch das kreative Produkt rasant. Alles ist miteinander verknüpft.

Vor allem globale Kampagnen, die aus unzähligen Einzelmaßnahmen bestehen, stellen die Branche vor echte Herausforderungen. Die Leute in Marketingabteilungen und Agenturen fragen sich, wer das alles zu einem großen Ganzen zusammenfügen soll.

Das Internet schuf nicht nur eine völlig neue Infrastruktur - sondern auch eine völlig neue Geschwindigkeit. Armeen von 20-Jährigen sitzen in ihren Start-ups in Dresden, Bielefeld und Berlin und verschwenden keine Sekunde mit Old-School-Fragen. „Die App muss in die Charts!“, „Ist unser Instagram-Profil auf Kurs?“, ruft es über den lebenswert gestalteten Firmencampus.

Die besten Talente kommen heute aus allen Himmelsrichtungen. Sie bringen ehrgeizige Lebensläufe und mindestens genauso ehrgeizige Fragen mit: „Was kann ich hier bewegen?“, „Mit wem arbeite ich zusammen?“, „Ist das morgen on air?“.

Leute, die vermeintlich keine Grenzen kennen - und sich schwertun, welche zu akzeptieren. Geben Sie den hungrigen Talenten Aufgaben, an denen sie selbst und ihr Unternehmen wachsen können. Und, wenn es sein muss, auch einen spannenden Titel.Ich ziehe meinen blauen Kapuzenpulli an und renne eine Runde um den Block, singen war noch nie mein Ding.

Der Autor:

Armin Jochum ist Vorstand Kreation und Co-Gründer der Agentur Thjnk. Er ist einer von sechs Kolumnisten, die im täglichen Wechsel über Kommunikation schreiben.

Kommentare zu " Der Werber-Rat: Traumberufe, die noch keiner kennt"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%