Der Baukonzern erweitert seine Sparte Wasserbehandlung. Wie das Unternehmen mitteilte, übernimmt es den US-Wassertechnikspezialisten Johnson Screens. Das soll nicht die einzige Übernahme bleiben.
  • 0

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 7:30 bis 21 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

    Serviceangebote