Coupon-Anbieter
Der Mittelstand geht auf Schnäppchenjagd

Ein Start-up aus Heidelberg will mit Coupon-Deals im B2B-Geschäft landen. Besonders kleinere Unternehmen sollen beim Einkauf profitieren. Vom Kugelschreiber bis zur Facebook-Auftritt-Optimierung ist alles dabei.
  • 0

Tagtäglich schwappt eine Welle von Coupons in deutsche E-Mail-Postfächer. Erlebnis-Fondue im französischen Bistro, reduzierte Fußball-Fanartikel oder die Scheibentönung fürs Auto –  für fast jedes Produkt und jede Dienstleistung gibt es irgendwo einen Gutschein zu ergattern. Coupon-Anbieter wie Groupon oder Dailydeal setzen auf die Kauflust der Schnäppchen-Jäger. Im Endkundengeschäft haben sich die täglichen Sparangebote längst etabliert.

Für die Einkäufer von Unternehmen aber waren solche Portale bislang keine Option. Geht es nach Jonathan Kirsch, soll sich das nun ändern. Mit Business-Coupon.de hat er zusammen mit Geschäftspartner Siegmund Mioduszewski eine Coupon-Plattform für das B2B-Geschäft gegründet. Seit Dezember 2012 ist die Seite online.

Mittlerweile gibt es dort vom bedruckten Kugelschreiber über eine Verschönerung der Facebook-Seite bis zum Rabatt bei Telefonkonferenzen vieles, was Firmen brauchen könnten – und das mit Preisnachlässen zwischen 15 und 60 Prozent.

Bislang ist die Angebots-Palette noch überschaubar. Dienstleistungen machen den größten Teil aus. Doch das Repertoire soll bald erweitert werden. „Wir wollen jeden Bereich abdecken und in diesem Jahr noch zum Vollsortimenter werden“, sagt Kirsch. Auch eine Expansion nach Österreich und in die Schweiz ist noch 2013 geplant.

Die Kernzielgruppe seien Unternehmen bis 250 Mitarbeitern, sagt Kirsch. „Wir sprechen kleine und mittelständische Unternehmen an, die keinen professionalisierten Einkauf haben, aber auch Rechtsanwälte oder Steuerberater.“ Mittelständlern fehle es oft an Verhandlungsmacht, um gute Angebote zu ergattern.

Hier kommt Business-Coupon ins Spiel und versucht, die Interessen der kleinen Firmen zu bündeln – und für sie lohnende Rabatte herauszuschlagen. Über Gutscheine, die im Online-Shop veröffentlicht werden, können Unternehmen sie bei den Anbietern einlösen.

Seite 1:

Der Mittelstand geht auf Schnäppchenjagd

Seite 2:

Nicht für jedes Unternehmen sinnvoll

Hype oder Hoffnung?

Wie gehen Sie mit Extrem-Shoppern um?

TelekommunikationDie Telekommunikationsunternehmen spielen ihre Stärken im Mobilfunkbereich voll aus. Die Branche erreicht erreicht den höchsten Durchschnittswert bei mobilen Aktivitäten. So nutzt Vodafone zum Beispiel eine App zur direkten Kundenkommunikation. Die T-Mobile-App bietet den Kunden an, jederzeit auf ihre Datenzugreifen zu können. Auch O2 bemüht sich, den Kundenkontakt über soziale Netzwerke zu verbessern. Quelle: dapdTablet-Computer waren 2012 ein großes Thema – und sie werden auch 2013 eines sein. Doch welche weiteren Trends zeichnen sich in der Welt der Technik ab? Quelle: AFP

Handelsblatt-Special: Die digitale Revolution der Wirtschaft

Kommentare zu " Coupon-Anbieter: Der Mittelstand geht auf Schnäppchenjagd"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%