Frage: Was bringt Smarter Commerce Endverbrauchern?

Frage
Was bringt Smarter Commerce Endverbrauchern?

Bernhard Orth erklärt, welche Vorteile Endverbraucher aus Smarter Commerce ziehen können und wo sie im Alltag bereits damit in Kontakt kommen.
  • 0

Hallo liebe Experten,

was bedeutet genau Smarter Commerce?
Gibt es dazu interessante PDFs?
Welche Vorteile habe ich als Endverbraucher?

Vielen Dank und ebenso viele Grüße,
Jessica Kell

Guten Tag Frau Kell,

ich finde Ihre Fragestellung klasse und freue mich, dass Sie über das Handelsblatt an die Experten herangetreten sind.

Lassen Sie mich zu Ihrer ersten Frage wie folgt antworten: "Was bedeutet genau Smarter Commerce?" IBM Smarter Commerce ist eine Initiative der IBM, die die Veränderung der Verbraucherverhalten berücksichtigt. Wir glauben, dass wir uns im Zeitalter des Kunden und damit in einem fast vollständigen Käufermarkt befinden. Die Vertriebsmechanismen werden sich radikal ändern, wenn nicht schon geschehen ist. Vor noch nicht allzu langer Zeit sprachen wir von Zielgruppen und Märkten - heute geht es um den Einzelnen, der mit seinen Vorlieben und Bedürfnissen von den Unternehmen abgeholt werden möchte.
Denken Sie beispielsweise daran, wenn Sie sich etwas in einem Internetshop angesehen haben, steht ab und zu rechts oder unten der Satz "Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, haben sich auch für diese Produkte interessiert." Dies ist nur ein kleines Beispiel zum gesamten IBM Smarter Commerce Themenkomplex.

Wenn wir mit Unternehmen darüber sprechen, erläutern wir IBM Smarter Commerce so: IBM Smarter Commerce unterstützt Unternehmen dabei, ihre gesamte Wertschöpfungskette, über Einkaufs-, Marketing-, Vertriebs- und Serviceprozesse hinweg, besser zu integrieren und effektiver zu gestalten. Der Kunde wird dafür zum Dreh- und Angelpunkt aller unternehmerischen Entscheidungen und Handlungen. Dank eines umfassenden Portfolios marktführender Angebote unterstützt IBM Smarter Commerce Unternehmen bei der Transformation zu einem kundenzentrierten Geschäftsmodell mit messbaren Resultaten.

Sind Ihnen die Erläuterungen eingängig?

Sie fragen nach PDFs. Ob diese PDFs interessant sind, müssen Sie entscheiden. Auf unserer Webseite finden Sie noch viel mehr Material, das Sie sich jederzeit herunterladen können.

Wenn Sie etwas spezielles Interessiert, beispielsweise im Marketing oder Einkauf, kann ich Ihnen diese PDF gerne zukommen lassen.

Webpräsenz: http://www.ibm.com/smarterplanet/de/commerce
Smarter Commerce Blog
Smarter Commerce Twitter
Smarter Commerce Facebook
Smarter Commerce Pinterest

Informieren Sie sich auch in unsere Social Media Kanäle - dort gibt es eine Menge weiterer Informationen und Sie können so auch auf dem Laufenden bleiben.

Sie fragen: "Welche Vorteile habe ich als Endverbraucher?". Auch hier möchte ich Ihnen ein paar Beispiele geben, die sehr anschaulich erläutern, was der Endverbraucher davon hat. Auf YouTube haben wir den Referenzkunden VISA veröffentlicht. Dies ist ein Beispiel für guten Kundenservice des Unternehmens VISA mit direktem Nutzen für den Endverbraucher. Weitere sehr sprechende Beispiele sind in diesem Video enthalten: http://www.youtube.com/watch?v=LaCxfcpKOzc
Ein weitere für mich sehr interessante Lösung ist beispielsweise ein Bank, die an Ihren Geldautomaten dafür sorgt, dass das vergessenes Geld in der Geldausgabe des Automaten sofort eingezogen wird. Nachdem es eingezogen ist, wird gleich eine SMS auf das Handy des Kunden gesandt. Die Botschaft lautet: "Sie haben Ihr Geld in der Ausgabe am Automaten xy vergessen. Zu Ihrer Sicherheit haben wir den Betrag eingezogen und werden ihn Ihrem Konto gut geschrieben. Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Tag."

Gerne stehen wir Ihnen für weitere Informationen zum Thema Smarter Commerce zur Verfügung. Sprechen Sie uns an.

Es grüßt Sie Ihr
Bernhard Orth

Hat Ihnen diese Antwort geholfen?
Bitte bewerten Sie hier!

Hype oder Hoffnung?

Wie gehen Sie mit Extrem-Shoppern um?

TelekommunikationDie Telekommunikationsunternehmen spielen ihre Stärken im Mobilfunkbereich voll aus. Die Branche erreicht erreicht den höchsten Durchschnittswert bei mobilen Aktivitäten. So nutzt Vodafone zum Beispiel eine App zur direkten Kundenkommunikation. Die T-Mobile-App bietet den Kunden an, jederzeit auf ihre Datenzugreifen zu können. Auch O2 bemüht sich, den Kundenkontakt über soziale Netzwerke zu verbessern. Quelle: dapdTablet-Computer waren 2012 ein großes Thema – und sie werden auch 2013 eines sein. Doch welche weiteren Trends zeichnen sich in der Welt der Technik ab? Quelle: AFP

Handelsblatt-Special: Die digitale Revolution der Wirtschaft

Kommentare zu " Frage: Was bringt Smarter Commerce Endverbrauchern?"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%