Energie

Anklage gegen Total in Frankreich
Energiekonzern muss wegen Bestechungsvorwürfen vor Gericht

Der Energiekonzern Total ist wegen Geschäften mit dem Iran ins Visier der französischen Justiz geraten. Wegen „Bestechung ausländischer Staatsbediensteter“ wurde bereits Anklage gegen das Unternehmen erhoben.
  • 0

ParisWegen Korruptionsvorwürfen bei Geschäften mit dem Iran muss sich der Energiekonzern Total in Frankreich vor Gericht verantworten. Gegen den französischen Erdöl- und Gasriesen wurde Anklage wegen „Bestechung ausländischer Staatsbediensteter“ erhoben, wie am Dienstag aus Justizkreisen in Paris verlautete.

In der Affäre geht es um Lizenzen zur Erdöl- und Gasförderung im Iran, die an Total vergeben wurden. Konzernvertreter sollen zwischen 1996 und 2003 iranische Verantwortliche bestochen haben, damit die Verträge zustande kommen.

Die französische Justiz interessiert sich unter anderem für eine Zahlung in Höhe von 38 Millionen Dollar (heute knapp 31 Millionen Euro) aus der Zeit. Wegen der Korruptionsvorwürfe hatte auch die US-Justiz gegen Total ermittelt. Die Ermittlungen wurden aber eingestellt, nachdem der Konzern sich zur Zahlung von 398 Millionen Dollar bereit erklärte.

In der Affäre war Mitte Oktober in Frankreich auch Anklage gegen den damaligen Total-Chef Christophe de Margerie erhoben worden. De Margerie kam wenige Tage später ums Leben, als sein Privatflugzeug beim Start am Flughafen Moskau-Wnukowo mit einem Schneepflug kollidierte.

afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Anklage gegen Total in Frankreich: Energiekonzern muss wegen Bestechungsvorwürfen vor Gericht"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%