Energie

Bestechungsvorwürfe
Vizechef von Chinas Ölgigant unter Korruptionsverdacht

Die Anti-Korruptionsbehörde der Kommunistische Partei Chinas ermittelt gegen den Vizechef des größten Ölkonzerns des Landes, China Petroleum. Wang Yongchun soll „ernsthaft“ gegen die Parteidisziplin verstoßen zu haben.
  • 0

ShanghaiDie chinesischen Behörden haben Ermittlungen gegen einen der fünf Vize-Präsidenten des staatlichen Ölkonzerns China Petroleum (CNPC) eingeleitet. Die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua meldete am Montag, gegen Wang Yongchun werde wegen „disziplinarischer Vergehen“ ermittelt. Die Untersuchungen würden von der Anti-Korruptionsbehörde der Kommunistischen Partei geführt. Wang stehe im Verdacht, „ernsthaft“ gegen die Parteidisziplin verstoßen zu haben.

Wang ist seit 2009 Chef des Unternehmens Daqing Oilfield, das eines der größten Erdölfelder Chinas ausbeutet. Seit 2011 ist er einer der fünf Vize-Präsidenten von CNPC.

Derzeit muss sich in China das ehemalige Politbüro-Mitglied Bo Xilai wegen Korruption, Bestechung und Amtsmissbrauch vor Gericht verantworten. Die neue unter Präsident Xi Jinping hatte bei ihrem Amtsantritt im März angekündigt, Korruption und Geldverschwendung in den Reihen der Kommunistischen Partei auf allen Ebenen stärker zu bekämpfen.

afp 
AFP news agency (Agence France-Presse) / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Bestechungsvorwürfe: Vizechef von Chinas Ölgigant unter Korruptionsverdacht"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%