Energie

BHP Billiton
Bergbaugigant lehnt Umbau ab

BHP Billiton hat der Forderung des Hedgefonds Elliott Advisers eine Absage erteilt. Der Bergbaugigant sollte das US-Ölgeschäft abkoppeln. Doch das sei gegen den Willen der Anteilseigner, erklärte der Chef Mackenzie.
  • 0

SydneyDer weltgrößte Bergbau-Konzern BHP Billiton hat Forderungen eines Großaktionärs zur Aufspaltung eine klare Absage erteilt. Der Vorstoß des für sein aggressives Vorgehen bekannten Hedgefonds Elliott Advisors sei mangelhaft, teilte das britisch-australische Unternehmen am Mittwoch mit. Die mit einem solchen Umbau verbundenen Kosten würden etwaige Vorteile bei weitem übersteigen. „Die Grundzüge des Elliott-Vorschlags, wie sie dem Vorstand beschrieben wurden, wären nicht im langfristigen Interesse der Anteilseigner“, sagte BHP-Chef Andrew Mackenzie am Mittwoch.

Elliott hatte zu Wochenanfang den Branchenprimus aufgefordert, das US-Ölgeschäft im Volumen von 22 Milliarden Dollar abzuspalten und künftig mehr Geld an die Anteilseigner auszuschütten. Zudem solle BHP seine Struktur mit zwei Konzernsitzen in London und Melbourne aufgeben. Nach Angaben Mackenzies dauerten die Gespräche mit Elliott acht Monate.

Elliott hält nach eigenen Angaben rund vier Prozent an BHP. Der Hedgefonds mit einem verwalteten Vermögen von rund 33 Milliarden Dollar übt unter anderem auch Druck auf den südkoreanischen Elektronikkonzern Samsung und den niederländischen Farbenhersteller Akzo Nobel aus.

Agentur
Reuters 
Thomson Reuters Deutschland GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " BHP Billiton: Bergbaugigant lehnt Umbau ab"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%