Bosch-Tochter: Aleo Solar rutscht weiter ins Minus

Energie

Bosch-Tochter
Aleo Solar rutscht weiter ins Minus

Der Solarmodulhersteller Aleo Solar hat 2012 einen kräftigen Verlust eingefahren und sein Minus im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt. Das lässt für die endgültige Bilanz kaum Positives vermuten.
  • 3

OldenburgDer Solarmodulhersteller Aleo Solar hat 2012 einen kräftigen Verlust eingefahren. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern bezifferte das Unternehmen am Donnerstag nach vorläufigen Berechnungen auf ein Minus von rund 74 Millionen Euro.

Im Vorjahr hatte das Oldenburger Unternehmen operativ 30,5 Millionen Euro Verlust gemacht. Vergangene Woche bereits hatte das zur Bosch-Gruppe gehörende Solarunternehmen einen Umsatzrückgang von 39 Prozent auf 279,9 Millionen Euro gemeldet. Bosch hatte am Vortag einen Milliardenverlust im Solargeschäft bekanntgegeben. Solarmodulhersteller leiden unter starkem Wettbewerbsdruck und fallenden Preisen.

Die komplette Bilanz für 2012 will Aleo Solar am 26. März vorlegen.

dpa 
dpa Deutsche Presse-Agentur GmbH / Nachrichtenagentur

Kommentare zu " Bosch-Tochter: Aleo Solar rutscht weiter ins Minus"

Alle Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Ach ja: Dais hat sich zurückgezogen und "natürlich" keine Verantwortung mehr für Aleo und Solar bei Bosch.

    Klasse, Herr Dais!
    Nichtsnutz und Schmarotzer in einem.

  • Sehr geehrter Hr. Dr. S. Dais,

    darf ich Sie an IHRE EIGENEN Worte bei der Übernahme von ALEO erinnern:

    "Mit dem Erwerb stärken wir unsere Position in der Photovoltaik und im Bereich der regenerativen Energie", begründete der stellvertretende Bosch-Chef Siegfried Dais die Übernahme.

    Sehr geehrter Hr. Dr. S. Dais: Wo ist dann heute IHRE PERSÖNLICHE Veranwortung angesichts der bedrohten 3000 Mitarbeiter GEBLIEBEN?

    Wenn Sie nicht zurücktreten sollten, bedarf es keiner weiteren Worte mehr zur Aufrichtigkeit bei BOSCH. Das wars dann auf der Schillerhöhe.

  • WER hat den Laden gekauf?
    WER ist verantwortlich für das Geschäft.
    Wo bleibt die Veranbtwortung, Hr. Dais?

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%