Energie
Der Ölkonzern Shell positioniert sich für das Elektroauto-Zeitalter: Dafür übernimmt der Tankstellenriese einen Anbieter von Ladestationen – und greift damit Energiekonzerne wie Innogy und EnBW an.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • ELEKTROMOBILITÄT
    Shell investiert in Stromtankstellen
    Datum:
    12.10.2017 16:13 Uhr
    Der Ölkonzern Shell positioniert sich für das Elektroauto-Zeitalter: Dafür übernimmt der Tankstellenriese einen Anbieter von Ladestationen – und greift damit Energiekonzerne wie Innogy und EnBW an.

    ......................

    Tankstellen egal welcher Art lassen in ganz Europa zu wünschen übrig !!!

    Nirgends ist so viel Freie Fläche um Solaranlagen aufzustellen wie auf den Dächer der Tankstellen in Europa !!!

    WO HAT DIE EUROPÄISCHE UNION IN DIESER RICHTUNG SICH BEWEGT UM UMWELTFREUNDLICHES STROM ZU GEWINNEN, und sei es nur den eigenen Verbrauch der Tankstellen abzudecken ???

    Nun EU wer ist besser, ich oder Du ???

    Ich koste nichts, kein Cent, aber die EU kostet Milliarden und bewegt nichts positives für das Europäischer Kontinent von morgen !!!


Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%